Halberstadt l Fünf Sportlerinnen der Laufgruppe des MSV Eintracht Hallberstadt haben am Barmer Women´s Run in Hannover teilgenommen. Für die Teilnehmerinnen bedeutete dieses Event sowohl Sport als auch Erholung.

Das Verwöhnprogramm für die Walkerinnen begann mit der Anfahrt, die Halberstädterinnen wurden vom Vereinskollegen Mathias Kruse nach Hannover chauffiert und in der niedersächsischen Hauptstadt betreut. Es ging weiter mit der Teilnahme an den beiden Yogakursen, die wegen eines Regenschauers kurz unterbrochen wurden, aber dennoch gut bei den Frauen ankamen.

Ehrungen zum Anfang

Bevor die drei Walkerinnen des MSV Eintracht an den Start über fünf Kilometer gingen, gab es verschiedene Ehrungen. Beispielsweise erhielt die Gruppe mit den meisten Teilnehmerinnen eine Auszeichnung, ebenso die älteste Starterin. Dies war Roswitha Ahrens mit 76 Jahren, sie bekam ein großes Geschenkpaket überreicht. Erstmals ging Roswitha Ahrens bei einem Laufevent als Walkerin an den Start. Als Läuferin richtete sie mehr die Augen auf den Untergrund, beim Walken konnte sie nun mehr die Umgebung genießen und kam je nach Tempo dennoch ins Schwitzen, schätzte Roswitha Ahrens nach dem Lauf ein.

Die Strecke führte zunächst am Maschsee entlang, bog ins Hinterland ab und bevor sich die Teilnehmer versahen, waren die fünf Kilometer geschafft. Das Walkertrio startete gemeinsam auf der Distanz und kam auch gemeinsam nach 40:24 Minuten ins Ziel.

Die beiden Läuferinnen Annette Rosenfeld und Doreen Strube liefen die fünf Kilometer in 29:29 Minuten und kamen ebenfalls gemeinsam im Ziel an. Start und Ziel waren am Strandbad Aspria. Insgesamt nahmen etwa 2000 Läuferinnen und Walkerinnen am Women´s Run Teil, sie hatten Strecken über fünf und acht Kilometer zur Auswahl.