Aschersleben l Am 14. Spieltag der Basketball-Regionalliga haben die SBB Baskets Wolmirstedt das Sachsen-Anhalt-Derby bei den Aschersleben Tigers klar mit 90:66 für sich entschieden.

Zu Gast beim erfahrenen Erstregionalligisten dominierten die Aufsteiger aus Wolmirstedt über weite Strecken der Partie und kehrten am Ende mit einem weiteren Saisonsieg in die Ohrestadt zurück.

Baskets geben den Takt vor

Gleich zu Beginn der Begegnung machten die SBB Baskets Wolmirstedt klar, dass sie ihren zahlreich mitgereisten Fans einen Sieg mit auf den Heimweg geben wollen. Mit gutem Teamplay, einer starken Defense sowie sicheren und schnellen Angriffen zogen die Gäste im Ballhaus Aschersleben mit 14:31 davon.

Im zweiten Viertel schaltete das Team um Head-Coach Ralf Rehberger zwar einen Gang runter, blieb aber klar die spielbestimmende Mannschaft. Mit einem 53:32 für die Wolmirstedter ging es in die Halbzeitpause.

Doch auch im dritten Viertel fanden die Aschersleber keinen Weg an den SBB Baskets vorbei, ganz zur Freude der anwesenden Wolmirstedter Fans.

Konzentration schwindet im Schlussviertel

Erst im letzten Viertel verließ die Baskets das Glück. Das Spiel wurde unkonzentrierter und die Tigers trafen am Ende häufiger als ihre Gäste. Am Endergebnis änderte dies jedoch nichts mehr. Der Vorsprung der SBB Baskets Wolmirstedt war bereits zu groß und so endete das Spiel mit einem deutlichen 90:66 für die Baskets.

Top-Scorer war Baskets-Spieler Arvydas Gydra (26), gefolgt von Salam Mazur aus den Reihen der Tigers (18). Außerdem trafen Julius Stahl (16) und Garrett Jefferson (12) für die Baskets und Boyan Tenev (12) und Jordan Aboki (10) für Aschersleben im zweistelligen Bereich.

Head-Coach sehr zufrieden

Head-Coach Ralf Rehberger ist sehr stolz auf sein Team: „Wir haben dieses Derby von Beginn an dominiert und bis auf einige Phasen eine Top-Leistung gezeigt. Es herrschte eine faire Atmosphäre in Aschersleben. Ein großes Dankeschön an unsere zahlreichen Fans, die uns dorthin begleitet haben.“

Das letzte Spiel im Jahr 2018 treten die SBB Baskets als Gastgeber an. Am 15. Dezember empfangen die Wolmirstedter die MTB Baskets Hannover/Langenhagen. Ab 18 Uhr wird in der Halle der Freundschaft nicht nur spannender Basketball gezeigt. Die Wolmirstedter Basketballer wollen sich bei ihren Fans mit einem Weihnachtsspezial und einigen kleinen Überraschungen bedanken.

Statistik

SBB Baskets Wolmirstedt: William Darouiche (6), Tim Decker (9), Arviday Gydra (26), Garrett Jefferson (12), Philipp Lieser (8), Isaac Mourier (7), Julius Stahl (16), Patrick Teka (2), Linus Wascher (1), Pascal Wolfram (3), Dino Erceg (dnp), Ralf Rehberger, Eiko Potthast, Marius Gumpert