Wolmirstedt l Knapp haben sich die SBB Baskets Wolmirstedt gegen die MTB Baskets Hannover SC Langenhagen mit 76:72 durchgesetzt. 

Kurz vor Weihnachten sollte in jedem Fall ein weiterer Sieg auf das Konto der SBB Baskets Wolmirstedt. Dass dies gelingen würde, war jedoch in einem spannenden Spiel in der Halle der Freundschaft in Wolmirstedt nicht gleich klar. Nach 40 Minuten Spielzeit freuten sich aber doch die Wolmirstedter über den Sieg.

Gäste führen zunächst klar

Der Erfolg der SBB Baskets Wolmirstedt war jedoch nach dem Auftritt der Gäste aus Hannover im ersten Viertel noch nicht vorauszusehen. Die MTB Baskets Hannover/Langenhagen fackelten nicht lang und überrannten ihre Gastgeber zunächst. Die SBB Baskets fanden nicht ins Spiel und mussten zusehen, wie die starken Hannoveraner gleich zu Beginn der Partie davonzogen. Das erste Viertel endete 15:32 für die MTB Baskets aus Hannover.

Doch die SBB Baskets nutzten die kurze Viertelpause, um sich neu auf ihren Gegner einzustellen und starteten mit einem 9:0-Lauf ihre Aufholjagd. Das zweite Viertel ging punktemäßig an die Baskets aus Wolmirstedt. Für einen Führungswechsel bis zur Halbzeit reichte es jedoch zunächst nicht. Beide Teams trennten sich mit 46:33 für die MTB Baskets Hannover/Langenhagen.

SBB Baskets schlagen zurück

Nach der Halbzeitpause gelang es den SBB Baskets Wolmirstedt, den Spieß umzudrehen. Sie stoppten ihre Gäste immer wieder erfolgreich, sicherten sich den Ballbesitz und sammelten fleißig Punkte. Am Ende des dritten Viertels stand es schließlich 62:62 und die Entscheidung der Partie war damit wieder komplett offen.

Spannung bis in das letzte Viertel

Im letzten Viertel lieferten sich beide Teams ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Zunächst gingen die MTB Baskets in Führung, doch die SBB Baskets blieben stets in Reichweite. Bis zur letzten Spielminute lagen die Gastgeber in eigener Halle knapp zurück. Doch danach war das Glück auf der Seite der Wolmirstedter. Mit zwei Treffern und einem Punkt von der Freiwurflinie retteten die SBB Baskets Wolmirstedt ihren 12. Saisonsieg mit 76:72 in letzter Sekunde.

Den Top-Scorer der Partie lieferten die MTB Baskets Hannover/Langenhagen. Arthur Zaletskiy sicherte 26 Punkte für sein Team. Tim Brauner und Marcel Schwarz leisteten mit je 18 und 13 Punkten ebenfalls einen beachtlichen Beitrag zum Spiel der Hannoveraner.

Auf Seiten der SBB Baskets Wolmirstedt trafen Garrett Jefferson (19), Arvydas Gydra (17) und Isaac Mourier (12) am häufigsten.

Rehberger gibt Fazit

Head-Coach Ralf Rehberger sagte nach dem Spiel: „Es war das erwartet schwere Topspiel des Spieltages. Langenhagen hat uns einen tollen Kampf geliefert. Meine Mannschaft shat ich im Laufe des Spiels immens gesteigert und wieder mal eine tolle Moral gezeigt. Jetzt freuen wir uns alle auf die kurze Pause, aus der wir mit neuer Energie wiederkehren wollen.“

Die SBB Baskets Wolmirstedt schließen die Hinrunde ihrer Aufstiegssaison in die 1. Regionalliga Nord auf dem zweiten Tabellenrang ab. Nach einer kurzen spielfreien Zeit über die Feiertage starten die Wolmirstedter zunächst mit drei Auswärtsspielen in die Rückrunde. Am 26. Januar 2019 empfangen die SBB Baskets das Basketballteam des Eimsbütteler Turnverbands.

Statistik

SBB Baskets Wolmirstedt: Dino Erceg (dnp), Philipp Lieser (9), Isaac Mourier (12), Arvydas Gydra (17), Garrett Jefferson (19), William Darouiche (1), Julius Stahl (7), Pascal Wolfram (dnp), Tim Decker (8), Patrick Teka (3), Linus Wascher (0), Ralf Rehberger (Head-Coach), Eiko Potthast (Co-Trainer), Marius Gumpert (Co-Trainer).