Barleben l An diesem Tag werden ab 18 Uhr die Fäuste fliegen. Die Schwerathletikscheune Barleben, der erste Barleber Profiboxstall, wird dabei auch mit eigenen Athleten im Ring zu sehen sein.

Besonders interessant wird der Kampf von Julian Vogel. Der erst 17-Jährige blickt auf 70 Amateurkämpfe mit mehr als 50 Siegen zurück und konnte als Amateur bereits sein Können bei Europameisterschaften unter Beweis stellen. Er trifft bei seinem Debüt auf Benjamin Kunz. Wenn Julian Vogel seinem Kampfnamen „Skorpion“ alle Ehre macht, sollte es ihm gelingen, seine Vorteile in den Bereichen Schnelligkeit und Reaktionsvermögen zu einem Sieg zu nutzen.

Außerdem wird ein weiterer Neu-Profi der Schwerathletikscheune Barleben, der in der Academy Bernburg beim ehemaligen IBF-Titelträger Robert Woge trainiert, sein Profidebüt geben. Vorbereitet mit Trainingsplänen seines ehemaligen Trainers Uli Wegner wird Gevorg Kalashyan, das Publikum mit seinem Kampf gegen den erfahrenen Kanber Punar aus der Türkei sicherlich begeistern.

Armwrestling-Stars mit dabei

Beim in Deutschland einmaligen Super4Turnier wird sich alles um die Frage drehen: „Wer kann den „Panzer“ Philipp Schuster aus Halle schlagen?“ Geklärt wird diese Frage in zwei Halbfinals am Beginn und einem Finale am Ende der Veranstaltung.

Ergänzt wird das Kampfsportprogramm durch Muay Thai Fighter der 39er Kampfkunstschule Magdeburg und dem Sachsen-Anhalt Cup im Armwrestling mit dem Star der Szene, dem „Hellboy“ Matthias Schlitte aus Haldensleben und den beiden Weltmeistern Jan und Fabian Täger ausWolfsburg.

Kontrast zu den kämpfenden Jungs bilden die Ballerinas und Tänzerinnen der Ballettschule Barleben, die sich freuen, sich dem einheimischen Publikum erstmalig zu präsentieren. Einen musikalischen Höhepunkt bietet die exzellente Sängerin Tila Brea, die in allen Sparten von Rock über Pop bis Jazz unterwegs ist. Die Freunde der Rockmusik können dem Auftritt der Band ZADOK entgegenfiebern, die unter anderem die eigens für die Barleber Fight Night komponierte Hymne präsentieren wird. Während des Abends haben die Zuschauer Gelegenheit, mehr aus dem Repertoire der mehr als 20-jährigen Bandgeschichte zu hören.

In enger Kooperation mit der Stieglitz Boxing Akademie e.V. haben auch die größten Talente im Amateurboxen heute die Möglichkeit sich zu präsentieren und ihr Können unter Beweis zu stellen. Man darf gespannt sein auf Daniel Sviridov und Arton Berisha. Wer auf die Königsklasse des Preisboxens steht, das Schwergewicht, wird auch auf seine Kosten kommen. Der international gestandene Profi Eugen Buchmüller wird den nächsten Sieg in seiner Karriere anstreben.

Wer bisher noch keine Karten für die Fight Night erwerben konnte, muss darauf hoffen, dass an der Abendkasse noch einige wenige zurück gegebene Restkarten verkauft werden können, da die Veranstaltung ausverkauft ist. Ansonsten können Boxfans die Kämpfe in einem Livestream bei YouTube verfolgen.