Harbke l Das Gastspiel des „AllStar-Teams“ des 1. FC Magdeburg anlässlich des 975-jährigen Ortsjubiläums lockte am Freitag Abend über 300 Zuschauer in das heimische „Parkstadion“.

Nach der herzlichen Begrüßung der Gäste durch Vereinschef Mario Böhme erfuhr Uwe Eckardt auf Grund seiner langjährigen Verdienste um den örtlichen Fußball eine verdiente Ehrung durch den Leiter der Fußball-Abteilung, Michael Müller. Eine nette Geste dazu hatte sich der Club ausgedacht, der ein Trikot mit den Namen der anwesenden Spieler des Teams überreichte.

Ein Hauch von Nostalgie

Obwohl bei den Magdeburgern einige klangvolle Namen fehlten, ließen die eingesetzten Aktiven oft ihr früheres Können aufblitzen. Wolfgang „Paule“ Seguin, inzwischen 69-jährig, ackerte wie gewohnt. Auch bei Rolf Döbbelin (60), Detlef Schößler (52) und Frank Windelband (54) war gut zu erkennen, wo ihre Stärken vor 30 und mehr Jahren lagen.

Dirk Hannemann (44) stellte auch diesmal seine Torjägerqualitäten unter Beweis, erzielte vier Treffer. Von den Genannten und auch den anderen Spielern sah man gelungene Kombination, gute Einzelleistungen, überlegt heraus gespielte Tore und noch so manch anderes Kabinettstückchen.

Erfreulich war auch die Tatsache, dass die Harbker-Auswahl teilweise gut mithielt und sich auch einige Tormöglichkeiten erspielte, von denen sie drei durch Tobias Kuske (2) und Andreas Kloss zu Treffern nutzte. Schiedsrichter Heiko Borchers hatte im Verein mit seinen Assistenten Reiner Leischner und Daniel Urban kein Problem mit der überaus fairen Partie.

Vereinschef zieht erfreuliche Bilanz

Mario Böhme war mit dem Ablauf der Veranstaltung rundum zufrieden. „Das Wetter spielte mit, die Organisation klappte und die Zuschauer kamen auf ihre Kosten. Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, die in dieser oder jener Aufgabe heute zum Gelingen dieses sportlichen Höhepunkts beigetragen haben,“ brachte Böhme zum Ausdruck.

Statistik

All-Star-Team 1. FCM: M. Mewes, Seguin, Hannemann (4 Tore), Mackel (3), Röper (2), Schößler (1), Zentrich (1), Prest, Döbbelin, Fuchs, Windelband, Beyer.

Harbker SV Turbine: Eckardt, Koch, R. Rabe, Kuske (2 Tore), Kloss (1), Gessing, Buchner, Schroller, Kampe, Schulze, Weber, Ewald, Heye, M. Rabe, Hoffmann, Thude, Uhe, Brandes, B. Heger, Zander, Höber.