Elbeu l  Bei bestem Fußballwetter und freiem Eintritt sahen die circa 250 Zuschauer eine sehr kurzweilige Partie. Die Männer um Kapitän Wolfgang „Paule“ Seguin ließen von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer hier - obwohl Gast - Herr im Hause ist.

Schnell führten die Blau-Weißen mit 2:0. In der Folge wetteiferten Siegmund Mewes und Dirk Hannemann um den besten Torschützen. Die Tore fielen in schöner Regelmäßigkeit, so dass die Magdeburger zur Pause klar mit 5:0 in Führung lagen.

Nach dem Seitenwechsel schien es zunächst in gleichem Maße weiter zu gehen. Aber nach dem 6:0 ließen es die Elbestädter etwas ruhiger angehen. So kamen auch die Elbeuer zu ihren verdienten Ehrentreffern. In der Schlussphase sogar verletzungsbedingt in Unterzahl, brachten die Magdeburger das Spiel über die Zeit und siegten verdient 7:3.

1.FC Magdeburg: Holger Bahra, Rolf Döbbelin, Dirk Stahmann, Siegmund Mewes, Frank Siersleben, Christian Prest, Wolfgang Seguin, Ronny Röper, Joachim Streich, Dirk Hannemann, Dirk Baumann. Christian Uffrecht, Dennis Fuchs, Alexander Siemke

Trainer: Jürgen Brennecke

SSV Stern Elbeu: Detlef Stach, Sascha Bertram, Georg Golaszewski, Tino Strauß, Uwe Schipke, Jens Neubauer, Hubert Daverhuth, Andreas Nelke, Guido Schulze, Elmar Andersson, Marko Friedrich, Ronny Quartier, Christian Wedler, Stefan Witt, Stefan Müller, Ingo Knackmuß, Stefan Schulze, Jan Zimmermann, Axel Pastwa

Trainer: Frank Hennecke

Tore: 0:1 Mewes (6.), 0:2 Hannemann (13.), 0:3 Mewes (28.), 0:4 Hannemann (29.), 0:5 Mewes (39.), 0:6 Röper (41.), 1:6 Neubauer (62.), 2:6 Pastwa (65.), 2:7 Hannemann (67./FE), 3:7 Andersson (80.)