Barleben l Der FSV Barleben geht ohne Tim Kolzenburg in die neue Saison. Der Mittelfeldspieler schließt sich im Sommer dem 1. FC Lok Stendal an, hat in der Altmark für zwei Jahre unterschrieben. „Ich freue mich auf die Herausforderung und auf erfolgreiche Jahre am Hölzchen. Der Vorstand, der Trainer und die Mannschaft haben mir ein sehr gutes Gefühl gegeben, sodass ich sehr dankbar bin, dass es geklappt hat“, wird Kolzenburg auf der Facebook-Seite des Vereins zitiert. In Stendal trifft Kolzenburg auf seinen ehemaligen Trainer Jörn Schulz.

Auf der Zugänge-Seite konnte der FSV Barleben am Donnerstag noch nichts vermelden. Man befinde sich zwar in Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen, fest stehe aber noch nichts. An diesem Wochenende pausiert die Verbandsliga planmäßig.