Haldensleben l Der SVA gewann eine dramatische Partie gegen Nordgermersleben mit 6:3. In der 1. Kreisklasse sind die Sterne aus Elbeu weiter makellos unterwegs.

Bördekreisliga

In der fünften Runde in der Bördekreisliga baute das Führungsduo aus Angern und Harbke mit klaren Heimsiegen seinen Vorsprung auf vier Zähler aus. Der SVA geriet im Spitzenspiel gegen Nordgermersleben vor der Pause durch einen Hattrick von Benjamin Fischer mit 1:3 in Rückstand. Nach dem Wechsel leitete Stefan Motilewski vor den 52 Fans die Aufholjagd zum 6:3-Erfolg der Gastgeber mit einem Doppelschlag ein.

Die Turbinen beanspruchten zunächst die Mithilfe der Rogätzer zur Pausenführung per Eigentor, ehe Normen Heger und Hasan Berisha die Concordia mit ihren Toren zum 3:0 endgültig besiegten. Erster Verfolger ist nun die SG Velsdorf/Mannhausen als Dritter. Gegen den SV Irxleben II drehten Maximilian Wiklinski und Marvin Lindecke den 0:1-Rückstand durch Maik Schulze gleich nach der Pause im Schlussgang binnen vier Minuten zum 2:1-Erfolg. Auf Rang vier kletterte Klein Wanzleben, beim deutlichen 7:0 gegen die SG Alleringersleben/Eimersleben war Torjäger Steve Dammering dreifacher Schütze für Empor.

1. Kreisklasse

Im fünften Durchgang in der 1. Kreisklasse, Staffel 1, landete Spitzenreiter Stern Elbeu den fünften Sieg. Beim 8:1 gegen den TSV Bregenstedt II gelang Dominik Wittke vor der Pause ein Hattrick. Weiter ungeschlagener Zweiter bleibt die SG Hundisburg/Bebertal II, Jens-Carl Peter krönte die Aufholjagd vom 0:2-Rückstand in Meseberg mit dem 3:2-Siegtor. Ein 2:2 erkämpften sich die Glindenberger in Colbitz, wo die Blau-Weißen sogar zweimal führten. Auch in Jersleben retteten die Gastgeber am Ende ein 2:2, Alexander Seemann stellte per Strafstoß den Endstand gegen die SG Heinrichsberg/Loitsche/Zielitz her. In Weferlingen lief es zunächst gut für den MTV, doch trotz der raschen Führung durch Paul Storbeck unterlagen die Platzherren am Ende mit 1:3 gegen die Eintracht aus Ebendorf.

Die SG Klinze/Ribbensdorf drehte einen 0:2-Rückstand gegen die SG Erxleben/Nordgermersleben II noch zum 3:2-Heimerfolg, Marcel Hartmann leitete die Wende mit zwei Treffern ein.

Staffel II

In der Staffel 2 trieb Christian Punken mit drei Treffern den Tabellenführer SG Wackersleben/Wulferstedt zum 5:1-Sieg in Barneberg. Der SV Seehausen II stolperte in Eilsleben und kassierte mit dem 2:4 die erste Niederlage. Tom Lauruschkat und Niklas Ruprecht trafen jeweils zweimal für die ESV-Reserve. Der TSV Hornhausen schob sich nach dem 2:0 gegen Grün-Rot Bornstedt auf Rang drei, Marvin Hackenberg war vor 96 Besuchern mit beiden Treffern der Mann des Tages. In Wellen setzte sich Groß Rodensleben mit 6:1 beim Aufsteiger durch, 85 Zuschauer sahen dabei drei Tore von Jannik Fischer für die Eintracht.

Der TSV Hadmersleben II kam dank Ronny Manegold zum 3:2-Erfolg gegen den SV Hohendodeleben. Dem Ummendorfer SV II reichte ein Tor von Mathias Nessau kurz vor dem Pausentee zum Sieg in Osterweddingen.

2. Kreisklasse

Am fünften Spieltag in der 2. Kreisklasse, Staffel 1, verteidigte der SV Mahlwinkel trotz der ersten Niederlage die Tabellenführung. Der SVM verlor in Walbeck mit 1:3, Fritz Bartels stellte den Endstand für die Chemiker her. Mit einem 10:0-Schützenfest gegen die SG Groß Santersleben II/Elbeu II kletterte Neuling 1. FC Oebisfelde II auf Rang zwei. Mit Steven Blötz, Abdul Saboor Farhardi und Benjamin Klaus trafen gleich drei Akteure doppelt. Viel spannender ging es in Velsdorf zu, wo 75 Fans beim 4:3-Erfolg gegen den Flechtinger SV II zugegen waren. Der fünf Minuten zuvor eingewechselte Enrico Brune traf zum Endstand (77.) für die SG-Reserve.

Im Lokalderby feierte Viktoria Bartensleben einen 4:2-Sieg gegen den Beendofer SV, vor 110 Anhängern gelang Phillip Dehne ein Doppelpack für den nunmehrigen Tabellenneunten. Den einzigen Auswärtserfolg verbuchte der SV Heide Burgstall, Gino Taube und Tino Beyer sorgten bereits nach einer knappen halben Stunde für den 2:0-Endstand in Hermsdorf. Die SG Bösdorf/Etingen/Rätzlingen II erspielte sich gegen Eintracht Behnsdorf einen 3:1-Erfolg, vor der Pause legten Tino Schmicker und Ronny Hoffmann mit dem 2:0 den Grundstein für den verdienten Sieg.

Staffel II

In der Staffel 2 kam Tabellenführer Traktor 06 Hohenwarsleben zu einem 4:2-Sieg gegen die SG Drackenstedt, erst in der Nachspielzeit fiel die endgültige Entscheidung per Strafstoß durch Stefan Bertram. Mit einem 7:3 in Ochtmersleben schob sich Eintracht Gröningen II auf Rang zwei, Lukas Anhalt traf allein viermal. Der TSV Völpke durfte bis in die Schlussphase auf einen Punkt in Niederndodeleben hoffen, ehe Mathias Taetzsch und Tobias Bähr noch zwei Treffer zum 4:1 des Absteigers gelangen. Beim deutlichen 5:0 der Gäste aus Dreileben in Siegersleben trafen Kevin Kamin und Ronny Cervenka jeweils doppelt für die Traktoristen.