Heudeber (rwi/bkr) l Das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem SC 1919 Heudeber und dem TSV 1893 Langeln, das erste Pflichtspiel seit über zehn Jahren, hielt in spielerischer Hinsicht nur bedingt, was es versprach. Es endete mit einem 1:0-Sieg des Landesklasse-Absteigers aus Langeln.

Das Spiel begann mit einem Lattentreffer für die stark ersatzgeschwächt antretenden Platzherren durch Ronny Hartmann (3.). Danach hatten beide Teams einige gute Tormöglichkeiten. Für die Platzherren scheiterten Michael Perplies (20.) und Hartmann (39.), auf der Gegenseite vergaben Eike Bonse (10.) und André Fischer ihre Chancen (12.). Außerdem wurde Thomas Bomeiers Tor wegen Abseits nicht anerkannt (32.). So blieb es bis zur Halbzeit beim 0:0.

Nach der Pause nutzte der TSV seine erste Gelegenheit. Einen Freistoß von der Strafraumgrenze schoss Eike Bonse ins lange untere Eck, es stand 0:1 (50.). In der Folgezeit waren beide Mannschaften bemüht, das Resultat zu ändern, doch nennenswerte Möglichkeiten blieben Mangelware. Erwähnenswert das faire Miteinanderumgehen auf dem Feld und auf den Rängen, immerhin sahen ca. 150 Zuschauer diese Partie. Das Schiri-Kollektiv leitete umsichtig und hatte keinerlei Probleme.

Torfolge: 0:1 Eike Bonse (50.); Schiedsrichter: Nick Kahlert (Schlanstedt), Zuschauer: 150.