Magdeburg (hja). In der Handball-Regionalliga Nord der männlichen Jugend A setzte sich der SC Magdeburg am vergangenen Freitag beim TSV Anderten deutlich mit 37:13 (18:5) durch.

Obwohl die Niedersachsen, die jahrelang gemeinsam mit dem SCM das Spitzenniveau in der Liga mitbestimmten, in diesem Jahr nur im Mittelfeld zu finden sind, nahmen die Gäste das Spiel sehr ernst. Einen Spielverlauf wie in Varel wollten die Magdeburger vermeiden. Vor allem die Abwehr stand diesmal sehr gut und im Tor glänzte Marcel Balster bis zur 40. Minuten mit 15 tollen Paraden.

Da auch im Angriff konzentriert gespielt wurde, erzielte Matthias Musche nach drei Minuten die 3:0-Führung. Als später der sehr gut spielende Maximilian Janke zum 14:5 (26.) traf, war das Spiel entschieden.

Doch die Clubjungen spielten konzentriert weiter und konterten Anderten aus. Vor allem Christoph Märtner und Martin Danowski trafen bei den Tempogegenstößen. So kamen die Magdeburger über die Zwischenstände 26:8 (40.) und 32:11 (51.) zum sicheren Erfolg.

Bereits am heutigen Donnerstag spielen die Magdeburger um 20.15 Uhr in der Bördelandhalle gegen GIW Meerhandball, ehe es am Sonntag gegen den Spitzenreiter Eintracht Hildesheim geht.

SC Magdeburg: Balster, Ambrosius – Steinecker, Musche 8/1, Janke 8, Weber 3, Märtner 7/3, Koch, Danowski 7/2, Gräfe 2, Krechel 2.