Magdeburg (mho). Der TuS 1860 Neustadt musste sich in der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, beim Tabellenvorletzten 1. FSV Nienburg mit einem 3:3 (1:1)-Unentschieden zufrieden geben. Die Neustädter konnten zu keinem Zeitpunkt der Partie an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und schafften erst in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer zum Endstand.

Michel Dolke setzte bereits nach zwei Minuten das erste Achtungszeichen für die Gäste, doch der Freistoß landete in den Armen des FSV-Keepers. Danach tat sich auf dem Spielfeld nicht viel. Bis zur 26. Minute, als die Gastgeber nach einer misslungenen Abseitsfalle durch Gondeck mit 1:0 in Führung gingen.

Die Mannschaft von Gäste-Trainer Thomas Wilke konnte darauf erst in der 39. Minute reagieren. Felix Schaffranke setzte einen Freistoß zum 1:1-Ausgleich in den Winkel. Bis zur Halbzeit hatte Nico Böhme noch die Möglichkeit zur Führung, doch der Ball wurde auf der Linie von einem Nienburger gerettet.

Nach dem Kabinengang ließen sich die Neustädter erneut überraschen. Gondeck nutzte zum zweiten Mal einen Versuch, die Abseitsfalle aufzubauen, zum 2:1. Durch eine schöne Einzelleistung vom eingewechselten Jetmir Rrustemi folgte jedoch bereits zehn Minuten später der Ausgleich. Die Eingabe von Rrustemi fand den Weg zu Christian Scholz, der aus elf Metern nur einzuschieben brauchte.

Doch auch die Gastgeber gaben sich noch nicht geschlagen. Nach einem Ballverlust von Matthias Maschke nutzten die Nienburger durch Pülicher die entstandene Unordnung zum erneuten Führungstreffer (77.). Zum dritten Mal galt es für die Neustädter, einem Rückstand hinterherzulaufen. In der 88. Minute sah zudem ein Nienburger die gelb-rote Karte.

Die Zeit schien der Wilke-Elf fortzulaufen, ehe erneut Scholz mit seinem zweiten Treffer im Spiel aus dem Gewühl den 3:3-Endstand erzielte. Bis zum Schlusspfiff sah noch Holger Franke nach einem Gerangel die gelb-rote Karte und stellte somit auch die numerische Gleichheit der Mannschaften auf dem Spielfeld wieder her.

TuS 1860 Neustadt: Ryll – Böhme, Pysall (69. Oeding), Angerer, Schaffranke, Franke (90. Gelb-Rote Karte), Maschke, Scholz, Dolke (55. J. Rrustemi), Beyer (76. Meyer), Märtens.

Tore: 1:0 Gondeck (26.), 1:1 Schaffranke (39.,), 2:1 Gondeck (62.), 2:2 Scholz (72.), 3:2 Pülicher (77.), 3:3 Scholz (90.).