Cracau (mho) l Mit einem 5:2-Heimerfolg über den SV Kali Wolmirstedt kehrte Aufsteiger SSV Besiegdas 03 zurück in die Erfolgsspur. Durch den verdienten Erfolg verschafften sich die Cracauer etwas Luft im Kampf gegen den Abstieg, auch wenn der klare Vorsprung erst in den Schlussminuten herausgeschossen werden konnte.

Mit akribischem Drang wollte der Aufsteiger seine Negativserie beendet und sorgte vom Anpfiff weg für Druck. Als Belohnung sprang nach elf Minuten das 1:0 heraus, als Ronny Lux einen Elfmeter zur Besiegdas-Führung verwandelte.

Doch Kali ließ sich von dem frühen Rückstand nicht aus der Spur bringen, bot gegen die starken Platzherren Paroli. Witt versenkte ebenso einen Elfmeter, der nach 27 Minuten den 1:1-Ausgleich brachte.

Bei Besiegdas zeigte der Ausgleich spürbar mehr Wirkung und Kali hätte in der Folgezeit zur eigenen Führung kommen können. Eine Einzelleistung von Marco Hendreich sorgte dennoch kurz vor der Pause für die 2:1-Führung des Aufsteigers.

Nach der Pause schien die Partie nach dem 3:1 von Mario Träbert für Besiegdas entschieden zu sein (63.), doch nur vier Minuten später war Jahnel für die Gäste mit dem 2:3 zur Stelle (67.).

Doch die drei Punkte ließen sich die Besiegdas-Kicker nicht mehr aus der Hand nehmen, haderten jedoch zunächst mit der Chancenverwertung. Erst in den Schlussminuten konnten Mario Winkler (88.) und Lux mit seinem zweiten Treffer im Spiel (90.) den letztlich klaren und verdienten Sieg mit weiteren Treffern untermauern.

SSV Besiegdas 03: Moser - Marcus Hummelt, Kahl, Wernecke, M. Werner, Hendreich, Kiricenko, Sievers (32. Träbert), Winkler (90. Martin Hummelt), Schröter, Lux (90. Winselmann).

Tore: 1:0 Lux (11., Elfmeter), 1:1 Witt (27., Elfmeter), 2:1 Hendreich (44.), 3:1 Träbert (63., Elfmeter), 3:2 Jahnel (67.), 4:2 Winkler (88.), 5:2 Lux (90.).