Magdeburg. Zum immer wieder reizvollen Landesderby zwischen dem Dessau-Roßlauer HV und der zweiten Mannschaft des SC Magdeburg kommt es morgen Abend um 17 Uhr in der Anhalt-Arena der Muldestadt. Während die Gastgeber trotz der am Dienstag erlittenen 24:35 (9:19)- Niederlage beim Tabellenführer Minden gute Karten besitzen, sich für die neue eingleisige Zweite Liga zu qualifizieren, stehen die SCM-Youngsters neben den Füchsen Berlin II bekanntlich bereits seit Saisonstart als Zwangs-absteiger fest.

Dennoch will Magdeburgs Coach Christian Prokop auch in dem ganz sicherlich hoch-emotionalen Derby die Punkte nicht kampflos verschenken, verweist auf den 36:33-Erfolg im April 2008. Personell kann der Coach der SCM-Youngsters auf den gleichen Kader wie beim 37:21-Kantersieg gegen die Füchse-Reserve vor einer Woche bauen, also mit Quenstedt und Schulz im Tor.

Respekt hat Prokop vor den Dessauern nicht erst seit deren Pokalerfolg gegen den Bundesligisten Ahlen-Hamm. "Dessau besitzt eine blütenreine Heimweste, spielt unheimlich beherzt und will das Publikum schnell auf seine Seite ziehen. In den Heimspielen soll der Grundstein für das Erreichen der eingleisigen Liga gelegt werden, da sind zwei Punkte gegen uns sicherlich fest eingeplant", sagt Magdeburgs Coach einen Kampf auf Biegen und Brechen voraus.

Mit Interesse verfolgt nicht nur Prokop das Auftreten der früheren SCM-Akteure im Dress des DRHV, sagt: "Der Wechsel von Norman Flödl erweist sich im Nachhinein als der richtige Schritt. Als dritter Kreisspieler hatte er hier keine Entwicklungsmöglichkeit, ist jetzt Stammspieler, profitierte dabei natürlich auch von der Verletzung von Armands Uscins."

Neben Flödl gehören mit Matthias Rudow und Robert Lux zwei weitere ehemalige Youngsters zu den Stammkräften der Dessauer. Seinem Kollegen Peter Pysall attestiert Prokop eine erfolgreiche Arbeit: "Pysall hat mit der verjüngten Mannschaft das Tempospiel entwickelt. Ich verspreche mir ein hoch- interessantes Derby."

TSV GWD Minden - Dessau-Roßlau35:24

@LeoSpo_HB-TT_Tab_Std:1.TSV GWD Minden10346:27218:2

2.Bad Schwartau10327:28416:4

3.Eintr. Hildesheim10292:27614:6

4.1. VfL Potsdam10294:28314:6

5.Nordhorn-Lingen10299:27813:7

6.HC Empor Rostock10288:28113:7

7.Dessau-Roßlauer HV10276:28512:8

8.Post Schwerin9256:25711:7

9.Wilhelmshavener HV9281:26810:8

10.SC Magdeburg II11320:3339:13

11.TV Emsdetten9276:2778:10

12.TUSEM Essen10276:2678:12

13.TSV Altenholz11293:3158:14

14.VfL Edewecht9267:2736:12

15.HSG Varel10255:2875:15

16.HC Aschersleben10275:3332:18

17.Füchse Berlin II10278:3301:19