In der 2. Handball-Bundesliga Nord der Männer empfangen die SCM-Youngsters heute (19.30 Uhr/Gieselerhalle) den Ex-Bundesligisten TuSEM Essen. Von der Tabellenkonstellation her ein Spiel auf Augenhöhe, doch warnt SCM-Trainer Christian Prokop vor dem heutigen Gast.

Stadtfeld. Der langjährige Erstligist ließ vor Wochenfrist durch ein 37:27 gegen Tabellenführer GDW Minden aufhorchen. Dieser überraschend klare Erfolg des Tabellennachbarn über den Ligaprimus schreckte auch Youngsters-Trainer Prokop auf. Der schaute sich immer wieder das Video vom Spiel an, zeigte seinen Schützlingen die entscheidenden Sequenzen gleich zweimal, am Mittwoch und am Donnerstag.

"Das ist eine ganz gefährliche Mannschaft, die von allen Positionen Torgefahr ausstrahlt", so Prokop. Dabei hatte er nicht nur den früheren Magdeburger Matthias Gerlich, gegen Minden achtmal, davon viermal vom Siebenmeterpunkt, erfolgreich, und im Vorjahr mit 208 Saisontreffern einer der besten Werfer der Südstaffel, im Blick.

"Wir müssen auch auf Rückraumschützen Pavel Prokopec und Kreisspieler André Kropp ein besonderes Auge werfen", weiß Magdeburgs Trainer, der im Gegensatz zum Vorwochenspiel beim VfL Bad Schwartau in personeller Hinsicht Entwarnung geben kann. Unterlag die SCM-Zweite beim Tabellenzweiten an der Ostsee mit gerade einmal acht Feldspielern nach zwischenzeitlicher Fünf-Tore-Führung am Ende mit 22:26, so kann Christian Prokop diesmal auf einige Rückkehrer bauen.

So hat Nicolay Hauge seine Adduktorenverletzung ebenso überwunden wie Philipp Weber seinen Infekt, so dass der linke Rückraum variabler besetzt ist. Von den Linkshändern fehlt nur Tim Hornke (Fingerbruch), dessen Antritt im Umkehrspiel und Kontertore heute gegen Essen aber besonders gefragt gewesen wären.

Auch Prokop weiß, um gegen die Mannschaft von TuSEM-Trainer Maik Handschke bestehen zu können, "bedarf es einer besonders konzentrierten Leistung", dennoch möchten die Youngsters nach Möglichkeit gern ihren fünften Saisonsieg einfahren.

Schiedsrichter der Partie sind Thöne/Zupanovic.

@LeoSpo_HB-TT_Tab_Std:

Post Schwerin – HSG Nordhorn Lingen24:19

TV Emsdetten – VfL Edewecht35:33

1.TSV GWD Minden13435:37120:6

2.Bad Schwartau13413:36720:6

3.Post Schwerin13371:32816:8

4.1. VfL Potsdam13383:37118:8

5.Empor Rostock13388:37217:9

6.Eintr. Hildesheim12348:33416:8

7.Nordhorn-Lingen13369:35216:10

8.TV Emsdetten13410:39516:10

9.Wilhelmshav. HV12354:33813:11

10.Dessau-Roßlau13355:37613:13

11.TuSEM Essen13368:34812:14

12.SC Magdeburg II14398:41810:18

13.VfL Edewecht13382:3918:18

14.TSV Altenholz13349:3758:18

15.HSG Varel13339:3797:19

16.Füchse Berlin II13369:4076:20

17.HC Aschersleben13357:4472:24