Magdeburg (dsc/rsc). Nach einer starken Vorstellung am vergangenen Sonntag unterlagen die B-Junioren des 1. FC Magdeburg in der Fußball-Regionalliga beim Tabellenführer RB Leipzig knapp mit 1:2 (0:1). In einem guten Regionalligaspiel erzielten Toni Majetschak (43.) und Victor Lindau (2:0) die Treffer für die Gastgeber. Für den Club war Michel Niemeyer (78.) erfolgreich.

In einer abwechslungsreichen ersten Halbzeit kam der FCM bereits nach drei Minuten zu seiner ersten Chance, die Niemeyer nicht nutzen konnte. Taktisch sehr gut eingestellt, ließen die Blau-Weißen dem Gastgeber wenig Raum zum Spielaufbau. Kompakt in der Defensive stehend, kamen die Elbestädter immer wieder zum Ballgewinn, um dann mit schnellen Kontern für Gefahr zu sorgen. Erneut Niemeyer (12.) hatte dann die größte FCM-Chance in der erste Hälfte, als er nach einer Ecke von Yannick Ramcke freistehend einen Kopfball nicht im RB-Gehäuse unterbringen konnte.Erst in den letzten zehn Minuten kamen die Gastgeber besser in die Partie. So kamen die Sachsen in der 35. Minute zu ihrer ersten guten Chance, die aber Patrik Brencic im FCM-Gehäuse vereitelte.

Die zweite Hälfte begann mit einem Rückschlag für den FCM. Mit einem sehenswerten Freistoß aus gut 18 Metern erzielte Kapitän Toni Majetschak die etwas glückliche Führung für RB.Dieses sollte bis kurz vor Ende der Begegnung auch die einzige nennenswerte Aktion der Gastgeber sein. Im zweiten Spielabschnitt bestimmte das Gästeteam um Trainer Sören Osterland eindeutig die Partie. Innerhalb von drei Minuten hätte der Club den Ausgleich erzielen können. Erst scheiterte Kevin Redlich am Lattenkreuz (47.), dann gab Schiri Peter Schroth aus der RB-Vorgängerstadt Markranstädt einen Elfmeter nicht (48.) und schließlich scheiterte Kevin Redlich am RB-Schlussmann (49.).

Der Gastgeber dagegen nutzte seine einzige Chance im zweiten Durchgang zum 2:0 (72.) durch Lindau. Dem Gast gelang dagegen nur noch der Anschlusstreffer durch Niemeyer (78.).

1. FC Magdeburg: Brencic – Volk, Senf, Schaarschmidt (76. Behrens), Schröter, Niemeyer, Saager, Ramcke (67. Renning), Hoppe, Weber, Redlich.