Aktuelle Nachholspieltermine im Land

Dienstag, 17. April

18:00 SV Westerhausen – Gr.-W. Ilsenburg (LLN)

Mittwoch, 18. April

18:00 SV Förderstedt – SV 09 Staßfurt (LLN)

18:30 Blau-W. Niegripp – Borussia Genthin (LK 2)

Dienstag, 1. Mai

13:00 SV Irxleben – Havelwinkel Warnau (LLN)

14:00 SV Dessau – SV Fortuna Magdeburg (VL)

14:00 Haldensleber SC – Romonta Amsdorf (VL) 14:00 1. FC Bitterfeld-W. – Union Schönebeck (VL)

14:00 VfB Sangerhausen – Eintracht Elster (VL)

14:00 Blau-Weiß Zorbau – Blau-Weiß Dölau (VL)

14:00 Grün-Weiß Ilsenburg – Burger BC (LLN)

14:00 MSC Preussen – Einheit Wernigerode (LLN)

14:00 SV Förderstedt – VfB Ottersleben (LLN)

14:00 Bismark – SV Westerhausen (LLN)

14:00 Kleinmühlingen/Z. – Blau-W. Niegripp (LK2)

14:00 Emp. Wanzleben – Eintr. Gommern (LK2)

14:00 Germania Güsen – 1. FC Magdeburg II (LK2)

15:00 Borussia Genthin – SV Fortuna II (LK2)

15:00 MSV Börde II – SSV Samswegen

Mittwoch, 9. Mai

18:00 Union Heyrothsberge – MSC Preussen (LLN)

18:00 Einheit Wernigerode – GW Ilsenburg (LLN)

18:30 MSV Börde – SV Fortuna Magdeburg (VL)

18:30 Borussia Genthin – 1. FC Magdeburg II (LK2)

19:00 Rot-W. Thalheim – 1. FC Bitterfeld-W. (VL)

19:00 Sangerhausen – Union Schönebeck (VL)

Donnerstag, 10. Mai 11:00 SW Bismark – Germania Olvenstedt (LLN)

11:00 SV Förderstedt – Burger BC (LLN)

11:00 E. Wanzleben – Kleinmühlingen/Z. (LK2)

11:00 Blau-W. Niegripp – Vorfläming Nedlitz (LK2)

Freitag, 18. Mai 18:30 SV Dessau – FC Grün-Weiß Piesteritz (VL)

Sonnabend, 19. Mai 14:00 Edelweiß Arnstedt – Eintracht Elster (VL)

15:00 Haldensleber SC – Rot-Weiß Thalheim (VL)

15:00 SV Irxleben – FSV Grün-W. Ilsenburg (LLN)

15:00 TSG Calbe – TuS Schwarz-W. Bismark (LLN)

15:00 Germania Olvenstedt – Förderstedt (LLN)

15:00 SV 09 Staßfurt – MSC Preussen (LLN)

15:00 Burger BC – SV Stahl Thale (LLN)

15:00 SV Arminia – Haldensleber SC II (LK2)

15:00 Borussia Genthin – Kleinmühlingen/Z. (LK2)

15:00 SSV Besiegdas – Empor Wanzleben (LK2)

15:00 SV Germania Güsen – SV Fortuna II (LK2)

Montag, 21. Mai 14:00 Haldensleber SC – SV Blau-Weiß Dölau (VL)

14:00 SW Bismark – Havelwinkel Warnau (LLN)

14:00 Einheit Wernigerode – SV Förderstedt (LLN)

14:00 FSV Grün-Weiß Ilsenburg – TSG Calbe (LLN)

14:00 Kleinmühlingen/Z. – Haldensl. SC II (LK2)

14:00 Eintr. Gommern – Germania Güsen (LK2)

14:00 Empor Wanzleben – Borussia Genthin (LK2)

14:00 TuS 1860 – SG Blau-Weiß Niegripp (LK2)

Mittwoch, 23. Mai

19:00 SV Dessau 05 – BSV Halle Ammendorf (VL)

Offen

17. ST Samswegen – Empor Wanzleben (LK2)

20. ST HSV Medizin – 1. FC Magdeburg II (LK2)

20. ST Vorfl. Nedlitz – Eintr. Gommern (LK2)

Magdeburg l Nachdem am Ostermontag die ersten Nachholspiele in den Fußball-Ligen des Landesverbandes mit Magdeburger Beteiligung über die Bühne gingen, erhoffen sich alle Verantwortlichen und deren Anhänger nunmehr eine stetige Verbesserung der Wetterbedingungen. Damit die bisher angesetzten und auch noch die drei restlichen Nachhol-Begegnungen aus der Landesklasse noch bis zum Saisonende am 2. Juni absolviert werden können.

Während von den zwölf höherklassig im Land spielenden Magdeburger Vereinen der MSC Preussen mit noch drei weiteren Nachholspielen die meisten Begegnungen vor sich hat, trifft es die Landesligisten FSV Grün-Weiß Ilsenburg und SV Förderstedt sowie den FSV Borussia Genthin aus der Landesklasse, Staffel 2, mit jeweils noch fünf weiteren Nachholspielen besonders hart.

Nach nebenstehender Übersicht werden die meisten „Nachholer“ im Mai ausgetragen. Dieser Monat drängt sich mit den Feiertagen 1. Mai, Christi Himmelfahrt und Pfingsten geradezu als Nachholmonat auf. Allerdings geht dies zu Lasten der Amateurkicker. So bestreitet Förderstedt im Zeitraum vom 1. bis 26. Mai mit Nachholspielen und regulären Spieltagen allein sieben Begegnungen! Das heißt, die Kicker aus dem Bördedorf müssen fast jeden vierten Tag auf die Matte und kicken, davon viermal auswärts.

Wenn man bedenkt, dass selbst Profis nach sogenannten englischen Wochen mit Spielen an den Wochenenden und unter den Wochen völlig ausgeschlaucht und kräftemäßig am Ende sind, ist das ein riesiger Kraftakt für die Amateursportler, die den Fußballsport nebenbei betreiben. Selbst Trainer von Profimannschaften bemängeln nach englischen Wochen die Auswirkungen auf die Kraft und Ausdauer sowie das Spielverständnis ihrer Schützlinge.