Magdeburg l Nach Ende der Melde- und Nachmeldefrist lagen letztlich 811 Anmeldungen für diesen Volkslauf vor, 745 Läuferinnen und Läufer erschienen am Start. In den zwei Hauptstrecken über 5,1 km und 10,1 km konnten bei sommerlichen Temperaturen wertvolle Wertungspunkte für den Landescup, den EOC und die Stadtrangliste erlaufen werden.

Pünktlich stürmten die 55 Schnupperläufer um 9.30 Uhr los. Auch die Starts über die Strecken von 5,1 km, 2,3 km und 10,1 km erfolgten pünktlich 9.50, 9.55 und 10.00 Uhr. Der Ehrenstarter seit mehreren Jahrzehnten, Dieter Steinecke, leistete wieder gute Arbeit. Auf den Laufstrecken durch die schönen Wohngebiete „Fuchsbreite“ und „Hopfengarten“ herrschte an den Wasserstellen gute Stimmung. Die rührigen Siedler spendeten reichlich Wasser und Beifall. Die fleißigen Organisatoren vom HSV Medizin hatten beste Randbedingungen geschaffen.

Die drei Mannschafts-Nachwuchspokale der SWM Magdeburg gewannen die Grundschule „Am Hopfengarten“ (12 Teilnehmer) vor dem MLV Einheit (12) und dem SC Magdeburg (2).

Schauer zum sechsten Mal

Überlegener Gesamtsieger der Männer über 10,1 Kilometer auf der Doppelrunde wurde zum sechsten Mal in Folge Frank Schauer (M20/Tangermünder Elbdeichmarathon) in der guten Laufzeit von 33:02 min. Der schnelle Sven Schenk (M20/Trimagos) kam mit 33:33,7 min auf den sehr guten zweiten Platz. Den dritten Rang belegte Stefan Otto (M20/Gaensefurther Sportbewegung) in 36:12 min. Schauer durfte den großen Siegerpokal des Magdeburger Oberbürgermeisters entgegennehmen.

Gesamtsiegerin und Siegerin des Frauenpokals von Sport 2000 auf der 5-km-Hauptstrecke der Frauen wurde Marie Kenzler (SCM) mit der Laufzeit von 20:59,4 min vor der W-20-Läuferin Marie Weinmann in 21:27,0 min und der W-35-Läuferin Frauke Neumann (LG Elbblitze SV Grieben) in 21:33,8 min.

Susanne Müller erlief sich als schnellste Magdeburgerin den vom Autohaus Plomitzer ausgeschriebenen Premierepreis-Gutschein für ein Wochenendauto.

Zahlreiche Altersklassen-Ehrungen

Bei den zahlreichen Altersklassen-Ehrungen gab es auf allen Laufstrecken viele glückliche junge und ältere Läufer, die ihre Pokale, Urkunden, Blumen und eine Flasche vom traditionellen Hopfengarten-Pokallauf-Bier entgegennehmen konnten.

Auch vor den Laufleistungen der älteren Senioren auf deren Hauptwertungsstrecke über 5,1 km muss man den Hut ziehen.

Die traditionellen Vereinsmannschaftspokale (3 Männer 10,1 km / 2 Frauen 5,1 km) gingen 2018 an das Team vom Vorjahressieger Fahrrad Magdeburg-Trimagos in 2:42:46,6 Std. vor dem CFC Germania 03 Köthen in 2:58:00,4 Std. und dem LTV Genthin in 2:52:52,3 Std. Den Sieger-Pokal der Schulmannschaftswertung des HSV Medizin gewann schon zum 14. Mal die Grundschule „Am Hopfengarten“ (49 Läufer). Den Pokal für den zweiten Platz erkämpften sich die Ottersleber Laufmäuse (28), Platz drei ging an die „Sülzetaler Mini-Marathonis).

Ergebnisse unter www. epz-online.de