Magdeburg l Nachdem das 3. Radrennen um den Adolf-Mittag-See im vergangenen Jahr aufgrund einer sturmbedingten Sperrung des Magdeburger Stadtparkes ausfallen musste, starten die Organisatoren um den rührigen Wolfgang Zierz einen erneuten Anlauf. Am 16. Juni 2018 soll es im Rahmen des Familientages im Le Frog so weit sein.

Präsentiert wird die dritte Auflage des Rennens in diesem Jahr von der Brasserie Le Frog, dem Team Maxim und dem RadClub Lostau. Hauptverantwortlich für die Organisation zeichnen das Team Maxim und der RadClub Lostau.

Insgesamt zwölf Rennen sind geplant. „Beginnen wird der Renntag wieder mit den Fette-Reifen-Rennen der Jüngsten“, berichtet Zierz. Ab 10 Uhr gehen die Jüngsten bis sieben Jahre auf die Strecke, gefolgt von den Acht- bis Neunjährigen (10.05 Uhr) sowie den Zehn- bis Zwölfjährigen (10.25 Uhr).

Zwölf Rennen im Plan

Dem schließen sich drei Rennen der Nachwuchsfahrer in den Altersklassen U 11, U 13 und U 15 zwischen 10.50 Uhr und 11.40 Uhr an. Danach folgen drei Hobby- und zwei Senioren-Rennen, bevor um 14.40 Uhr das Hauptrennen der Elite C-Fahrer den Nachfolger vom letzten Sieger Ingo Söder ermitteln. Die Rennen der Hobbyfahrer sind in die Altersklassen U 40, Ü 40 und Ü 60, die der Senioren in die Kategorien 2/3 und 4 unterteilt.

Start und Ziel befinden sich hinter dem Aussichtsturm, eine Runde ist 2,2 Kilometer lang und führt rund um den Adolf-Mittag-See. Für Kurzentschlossene gibt es noch die Möglichkeit der Anmeldung im Internet unter der Adresse www.rad-net.de.

„Aufgrund der Fußball-WM steht neben der Rennstrecke eine Großbildleinwand, die wir mitnutzen und die Rennen mit Hilfe der Firma Eulenspiegel Media live mit drei Kameras übertragen werden“, so Zierz zu einer weiteren Neuerung.