Gröningen l So langsam ging es im Gröninger Fußballsport abwärts. Konnte man im Vorjahr noch den drohenden Abstieg aus der Landesklasse verhindern, war es aber im Jahre 2001 soweit: Eintracht fand sich in der Bördeliga wieder.

Aber in diesem Jahr gab es auch ein sehr erfreuliches Ereignis. Zum ersten Mal fand das von der Altherrenmannschaft ins Leben gerufene Fritz-Gröpler-Gedächtnisturnier statt. Zunächst auf den Altherrenspielbetrieb ausgerichtet, wurde es immer mehr zum jährlichen Vereinsvolksfest. Benachbarte Gastmannschaften reisten gern an und abschließender Höhepunkt war immer die Pokalübergabe durch den Leichtathletik-Doppeleuropameister im 800-Meter-Lauf, Manfred Matuschewski, mit seiner Ehefrau Monika (geb. Gröpler). Im Männerbereich spielte sich in den Folgejahren alles im Mittelfeldbereich der Bördeliga ab.

Sportlerheim-Eröffnung ein Meilenstein

Das Jahr 2004 brachte in der Vereinsgeschichte einen absoluten Höhepunkt. Nach zweijähriger Bauzeit ging mit der Fertigstellung des neuen Sportlerheims ein Traum in Erfüllung. Nach jahrelangen Bemühungen hatten die Gröninger es geschafft. Bürgermeisterin Renate Hillebrand brachte Alles auf den Weg. Ohne sie wäre dieser Bau nie entstanden. Nachdem der Stadtrat grünes Licht gegeben hatte, setzte sich Harald Blum als Verwaltungsleiter in vorbildlicher Weise für die Durchsetzung dieses Vorhabens mit vielen Fördermitteln ein. Zur Übergabe am 3. Dezember 2004 wurden sie Ehrenmitglieder des Sportvereins. Leider sind beide schon früh verstorben.

Bilder

Eintracht stellt zwei Meister

Im Jugendbereich der Eintracht ging es wieder aufwärts. Die A- und E-Jugend wurden in der Saison 2007/08 jeweils Kreismeister. Auch das 90-jährige Vereinsjubiläum wurde im Jahr 2009 auf dem neu gepflasterten Vorplatz mit einem Sportlerball gefeiert. Ein Höhepunkt war der Auftritt des Chors vom Gartenverein mit der Aufführung des erstmals vertonten Lieds der Eintracht aus dem Jahr 1922.

Mit einer durchwachsenen Saison 2008/09 und Tabellenplatz 6 in der 1. Kreisklasse ging dieses Gröninger Fußballjahrzehnt seinem Ende entgegen.