Oschersleben l Anlässlich seines 70. Geburtstages hat Erhard Bühring seine Gäste im Gasthof Schondelmaier in Oschersleben begrüßt. Neben den Verwandten und Freunden kamen viele bekannte Gesichter aus der Wirtschaft und Sportwelt.

Zu den Gratulanten gehörten unter anderem DFB-Vizepräsident und Präsident des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt Erwin Bugar, Seehausens Bürgermeister und Präsident des KFV Fußball Börde Eckhard Jockisch sowie auch Torsten Winkelmann, der im Namen des Landrates Hans Walker eine besondere Auszeichnung mitgebracht hatte.

Er zeichnete den Jubilar in Anerkennung für ausgezeichnetes Engagement im Ehrenamt mit der Sportehrengabe des Landrates in Silber aus. Seine sportlichen Wegbegleiter Detlef und Peter Rennau vom SV Seehausen hatten eine besondere Ehrung in petto: Sie überreichten ihm die Urkunde mit der Ernennung zum Ehrenmitglied des SV Seehausen /Börde. Damit aber nicht genug. Der DFB-Vizepräsident und Präsident des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt, Erwin Bugar, zeichnete Erhard Bühring mit der Ehrenspange des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt aus.

„Erhard Bühring ist seit 1964 Mitglied des SV Seehausen. Bereits in jungen Jahren arbeitete er im Vorstand des Vereins. Von 1972 bis 1995 war er Abteilungsleiter Fußball. Aufgrund seiner Verdienste, besonders in der Jugendarbeit, wurde er zu DDR-Zeiten mit den Ehrennadeln des DTSB in Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet. Seine besonderen Verdienste erwarb er sich nach der Wende als Hauptsponsor bei der Rekonstruktion des Sportplatzes sowie des gesamten Umfeldes. Gewürdigt wurde sein Engagement für den SV Seehausen mit der Ehrennadel in Gold des FSA 2008, der Ehrenmedaille des FSA 2010 und mit der Aufnahme in den Club der Hundert des DFB 2012“, blickte Erwin Bugar zurück.

Zum Schluss wies Eckhard Jockisch, Präsident des KFV Fußball Börde, darauf hin, dass die Ehrenspange zum ersten Mal im Landkreis Börde an einen Sportfreund verliehen wurde. Er wünschte dem Jubilar für die Zukunft alles Gute, Schaffenskraft und viel Gesundheit.