Gröningen l Während in der Landesliga, Staffel Magdeburg, mit Medizin Magdeburg II der Staffelsieger bereits feststeht, bleibt der Kampf um den zweiten Tabellenplatz spannend.

„Die Teilnahme an der Relegation zur höchsten Spielklasse des Verbandes wäre für die Mannschaft zwar ein großer Erfolg“, schätzt Vereinschef Mike Staginnus ein, „dennoch spielen die Jungs zurzeit lieber in der Landesliga um vordere Plätze mit, als sich vielleicht in der gegenwärtigen Formation in der Verbandsliga auf Abstiegsplätzen wiederzufinden“. Zumal bekannt ist, dass das Aufrüsten des Spielerkaders mit kostenpflichtigen ausländischen Spielern, wie bei Medizin Magdeburg, bei den Gröningern keine Option ist.

Zwei Punktspiele auf Terminplan

Am zurückliegenden Wochenende standen für den TTC Gröningen gleich zwei Punktspiele auf dem Terminplan.

VfB Ottersleben – TTC Gröningen 4:11. Nach einer Niederlage von Belger/Mallin, hatten die Giese-Brüder ebenso wenig Mühe wie Becker/L. Breitenstein, um zu gewinnen.

Fünf Siege im ersten Einzeldurchgang brachten den Gröningern nach der Niederlage von Lukas Breitenstein eine 7:2-Führung. Wobei Christopher Belger gegen Akzinski im dritten Satz einen 0:7-Rückstand aufholte und Julian Giese gegen Gerloff trotz 2:0-Satzführung erst im Entscheidungssatz gewann. Auch Jens Giese hatte gegen Gaser knapp mit 3:2 das bessere Ende für sich.

Fehlende Punkte zum Sieg

In der zweiten Einzelrunde sorgten Julian Gieses (3:1 -Akzinski und Belger (3:0 -Gerloff für die zum Sieg fehlenden Punkte, bevor Dennis Becker (3:0 -Gaser) und Michael Mallin (3:1 -Zocher) den Spielstand nach Niederlagen von Jens Giese (1:3 -Voigt) und Lukas Breitensteins (0:3 -Wipperling) zum 11:4-Erfolg festmachten.

TTC: Ju. Giese (2,5), Belger (2), Becker (2,5), Je. Giese (1,5), Mallin (2), L. Breitenstein (0,5).

TTC Gröningen - TTC Wolmirstedt 10:5. Nach dem Sieg der Giese-Brüder (3:1 -Fänger/Schulze, und der Niederlage von Belger/Mallin (0:3 -Wolff jun./Ohrstedt gewannen Becker/Breitenstein gegen Wolff se./Buchheim nach 4:9-Rückstand im ersten und 1:5-Rückstand im zweiten Satz.

Nachsehen im fünften Satz

Nach Julian Gieses Sieg (3:0 -Ohrstedt), hatte Belger, der gegen Wolff jun. eine hohe Führung im dritten Satz ungenutzt ließ, im fünften Satz das Nachsehen. Danach erhöhten Becker (3:1 -Wolff sen.), Jens Giese (3:0 -Fänger) und Mallin (3:0 -Schulze) den Spielstand auf 6:2, während Breitenstein den fünften Satz gegen Buchheim verpasste und unterlag.

Im zweiten Einzeldurchgang drehte Julian Giese einen 0:2-Satzrückstand gegen Wolff jun. und sorgte mit einen ganz wichtigen Punkt für die vorentscheidende 7:3-Führung.

Belgers zweite Niederlage (1:3 -Ohrstedt) bügelte Becker (3:1 -Fänger) postwendend aus, bevor sich Jens Giese (2:3 -Wolff sen.) geschlagen geben musste. Mallins Sieg (3:0 -Buchheim) brachte den Siegpunkt.

Breitenstein (3:2 -Schulze) musste im letzten Einzel trotz 2:0-Satzführung noch in den Entscheidungssatz, den er dann aber sicher gewann.

TTC: Ju. Giese (2,5), Belger, Becker (2,5), Je. Giese (1,5), Mallin (2), L. Breitenstein (1,5).

Um den Relegationsplatz zu erreichen, benötigt der TTC Gröningen noch vier Punkte, die man bereits in den kommenden zwei Spielen gegen die Abstiegskandidaten TTC Börde Magdeburg IV ud SV Hötensleben einfahren sollte.