Die besten Voltigierer Deutschlands waren am Wochenende in Krumke zu Gast. Beim Preis der Besten ging es neben dem Tagessieg auch schon um die ersten Tickets für die Europameisterschaft in Österreich.

Krumke l Nach ihren souveränen Siegen in der Senior- und Junior-Team-Konkurrenz vertritt der Kader von Neuss-Grimlinghausen Deutschland bei den kontinentalen Meisterschaften in Ebreichsdorf (30. Juli - 4. August). Die Rheinländer wiederholten in Krumke ihren Sieg beim Preis der Besten. Das Kunststück Titelverteidigung gelang auch Erik Oese, Kristina Boe und Miriam Esch.

Einzige neue Sieger bei diesem wichtigen nationalen Wettkampf waren Helena Schuld/Theresa Seibel beim Pas-de-Deux sowie Johannes Kay (Irina Lenkeit/7,658). Auf Puccini gewann er die Einzel-Konkurrenz bei den Junioren vor Julian Wilfling und Luino (Alexander Zebrak/7,504). Für das größte Interesse sorgte im Vorfeld der Zweikampf der Dauerrivalen Neuss-Grimlinghausen und Ingelsberg. In den vergangenen Jahren hatten sich beide Equipen knappe Nominierungs-Entscheidungen geliefert. In diesem Jahr war dies anders. Bereits in der Pflicht zeigte der amtierende Europameister und Vize-Weltmeister aus Neuss seine Klasse, distanzierte die Bayern um 0,4 Punkte. Nach einem Sturz im ersten Kürdurchgang verzichteten die Ingelsberger auf einen weiteren Auftritt. So bot Neuss den Zuschauern am Sonntag als einziges Senior-Team eine aufregende, aber noch keinesfalls perfekte Kürdarbietung.

Eine Klasse für sich war auch Kristina Boe. Auf Don de la Mar gewann die für den Landesverband Hamburg startende Akteurin alle vier Prüfungen bei den Senior-Damen. Waren es in der Pflicht nur ein paar Hundertstel Vorsprung auf Regina Burgmayr, spielte Boe im weiteren Turnierverlauf ihre Stärken in der Kür aus. Die guten Leistungen im freien Bereich sicherten auch Miriam Esch auf Robbie Naish den Sieg bei den Juniorinnen. Sie verwies Sophie Hofmann (Dunhill) und Gianna Meier (Riva) auf die Plätze. Erik Oese räumte das Feld nach einem mäßigen ersten Pflichtdurchgang von hinten auf. Spätestens nach seinem überragenden Technikprogramm war der Sachse bei den Herren wieder auf Siegkurs.

   

Bilder