Osterburg l Zum bereits 16. Mal wird in diesem Jahr die schon legendäre „Schlammschlacht“ in Osterburg gestartet. Dabei handelt es sich um einen Ausdauerwettbewerb, den die heimischen „Triathlonfüchse“ ausrichten.

Auf eine Sportart, nämlich das Schwimmen im Freien, müssen die Sportler auf Grund der frühen Jahreszeit noch verzichten, doch das Laufen und das Radfahren sind natürlich Bestandteile des Wettkampfes. Der geht am Sonnabend (10. März) über die Bühne, und zwar von der Landessportschule in Osterburg aus.

Kinder-Duathlon macht den Anfang

Die Startnunmmern werden an jenem Tag ab 8.30 Uhr vergeben. Um 9.30 Uhr wird der Kinder-Duathlon im Stadion gestartet. Es sind zunächst zwei Runden (800 Meter) im Stadion zu laufen, dann 2,5 Kilometer Rad zu fahren und wiederum 800 Meter zu laufen.

Der Hauptwettkampf, den im Vorjahr Thomas Roever (Riemer MTC) gewann, der im anliegenden Wald zu absolvieren ist, startet um 10 Uhr und umfasst 5 Kilometer Laufen, 25 Kilometer Radfahren und abschließend noch einmal 5 Kilometer Laufen.

Um 10.30 Uhr wird am Sonnabend das Jedermannrennen in Bewegung gebracht. Nach einem Lauf über 2 Kilometer sind auf einer sehr anspruchsvollen Strecke 10 Kilometer mit dem Rad zu bewältigen. Abschließend in diesem Wettkampf folgt wieder ein Lauf über 2 Kilometer.