Goldbeck l Den Pokal sicherte sich nach Abschluss der 21 Spiele um den Sparkassencup von Blau-Gelb Goldbeck die Mannschaft von Germania Tangerhütte vor dem Rossauer SV und Germania Klietz.

Tangerhütte bleibt ungeschlagen

Die Germanen aus Tangerhütte blieben in ihren Spielen ungeschlagen und feierten in ihrer letzten Partie gegen den Gastgeber mit dem 10:1 den höchsten Tagessieg.

In den Spielen gegen den Rossauer SV (Endstand 2:1) und gegen den Schinner SV Eintracht (3:2) mussten sie harten Widerstand brechen, um als Sieger die Platte zu verlassen. Die anderen Begegnungen wurden allesamt deutlich entschieden.

Bilder

Besseres Torverhältnis entscheidend

Die Entscheidung um den zweiten Platz war indes spannender. Rossau und Germania Klietz hatten abschließend zwölf Punkte auf ihrem Konto. Doch das Team um RSV-Trainer Christian Schulze wies das bessere Torverhältnis auf, so dass sich die Klietzer mit dem Bronzeplatz begnügen mussten.

Dem Schinner SV Eintracht wurde das 2:2-Unentschieden gegen enttäuschende Goldbecker zum Verhängnis, so dass für die Weidebach und Co. am Ende nur der vierte Platz heraussprang. Der Post SV Stendal, Eintracht Lüderitz und Blau-Gelb Goldbeck reihten sich dahinter ein.

Die Mannschaft der Goldbecker verließ nach der 1:10-Niederlage gegen Germania Tangerhütte nicht nur die Platte sondern auch die Halle, so dass sie zur abschließenden Siegerehrung nicht mehr anwesend war. Dies war der einzig negative Höhepunkt.

Zwei Spieler sind die Besten

Zum besten Torwart des Turniers wählten die Betreuer und Verantwortlichen Phillipp Gebert vom Schinner SV Eintracht. Die Wahl auf den besten Spieler fiel auf gleich zwei Akteure. Stefan Huth vom Rossauer SV und Rosario Schulze von Germania Tangerhütte teilten sich die Auszeichnung. Beide Spieler erhielten jeweils drei Nennungen.

Und auch die Krone des besten Torschützen mussten sich der Rossauer und der Tangerhütter teilen. Beide Akteure kamen am Ende auf jeweils zehn Turnier-Treffer für ihre Mannschaft.

Endstand:

1. Germania Tangerhütte 27:7/18

2. Rossauer SV 19:10/12

3. Germania Klietz 11:12/12

4. Schinner SV Eintracht 14:11/10

5. Post SV Stendal 8:16/7

6. Eintracht Lüderitz 3:12/2

7. Blau-Gelb Goldbeck 6:23/2

Aufstellungen:

Germania Tangerhütte: Felix Taube - Dennis Tiefenbach, Rico Daverhuth, Sascha Studte, Abdi Karim, Robert Taube, Rosario Schulze.

Rossauer SV: Philipp Schulz - Florian Stahl, Robert Vorlop, Falko Schulze, Julius Riemann, Stefan Huth, Lukas Sannemann, Fabian Elling, Moritz Meyer.

Germania Klietz: Marcel Glauer - Dustin Olbert, Tobias Lüdtke, Patrick Blümner, Marcus Blümner, Robert Kertz, Dustin Jugler, Mathias Rohde, Tobias Völker.

Schinner SV Eintracht: Phillipp Gebert - Erik Hoffmann, Fabian Ciesielski, Marcel Weidebach, Rayk Eßmann, Jonas Kirchner, Jens Kuschmider, Marius Eppert.

Post SV Stendal: Dominik Lemme - Rene Sawatzki, Jonas Strunk, Michael Köppe, Carl-Phillip Stefan, Kevin Marr, Jens Heinicke, Florian Klukas, Oliver Gericke.

Eintracht Lüderitz: Florian Wegner - Andy Pielniok, Armin Damker, Max Schulz, Mahad Yusuf Kaliif, Asad Saleban Abdullahi, Omar Bojang.

Blau-Gelb Goldbeck: Dennis Ciechoradzki - Tim Kurt, Max Mäder, Marco Krüger, Christian Künzl, Nick Böttcher, Alexander Rehmer, Kevin Schulz, Karim Hajji, Tobias Heyder, Tobias von der Fuhr.