Bismark l „Es war ein toller Turniertag. Die Spiele wurden auf einem sehr hohen Niveau ausgetragen und waren auch sehr fair“. Mirko Völkel, der gemeinsam mit Nico Motejat die Organisationsfäden in den Händen hielt, hatte - wie auch alle Beteiligten auch - nur positive Worte für die 7. Auflage des Fanmasters übrig. Kein Wunder, denn der Tag war grandios und fand mit dem Männerturnier und dem Sieg von Manchester United einen würdigen Abschluss.

Eröffnet wurde das Fanmasters von den F- und E-Juniore. Später siegte bei den D-Junioren der FC Bayern München Gardelegen und bei den C/B-Junioren Real Madrid.

Juve scheitert im Semifinale

Bei den Männern - traditionell der Höhepunkt des Tages - duellierten sich wieder 16 Teams mit Spielern bis hin zur Oberliga. Doch ehe es in die spannenden Finalspiele ging, mussten sich die Teams in vier Vorrundengruppen durchsetzen. Ins Halbfinale schafften es hier ManU, Juventus Turin, der VfL Wolfsburg und der FC Bayern. „Hier hatte ManU gegen Juve ordentlich zu knabbern, hatte aber im Neunmeterschießen die besseren Nerven“, so Völkel. Im anderen Halbfinale setzte sich der FCB gegen Wolfsburg durch.

Bilder

Nellessen trift zum Sieg

Der FCB ging im Finale auch durch Guiseppe Marchese in Führung, doch postwendend glich Denny Piele vom Oberligisten Barleben für ManU aus. Den Siegtreffer in einer spannenden Partie erzielte dann - nach großen Chancen auf beiden Seiten - Benedikt Nellessen für ManU. Klar, dass der Jubel danach keine Grenzen kannte.

Im Rahmen des Fanmasters wurde auch ein FIFA-Turnier an der Konsole ausgespielt. Hier hatten am Ende Marvin Kleihs/Marcus Falk (alias Real Madrid) die Nase vorn.