Oebisfelde l Den C-Mädchen des SV Oebisfelde ist am Sonnabend in der Bezirksliga in heimischer Halle gegen HT Halberstadt die Revanche gelungen. Grund: Das Hinspiel gegen den Tabellendritten hatten die Allerstädterinnen, die auf Platz vier liegen, knapp mit 20:21 verloren. Im Rückspiel ließ die SVO-Sieben von Trainer Uwe Dietz dem Kontrahenten jedoch keine Chance. Dank einer konzentrierten Vorstellung wurden die HT-Mädchen mit 31:16 (17:8) abgefertigt.

Chance auf Platz drei

Die Oebisfelderinnen besitzen nun noch die Möglichkeit, am letzten Spieltag auf den dritten Rang vorzustoßen. Dazu muss der SVO am Sonnabend beim Rangzehnten TSG Calbe gewinnen und Halberstadt in eigener Halle gegen den Tabellenzweiten TSV Niederndodeleben verlieren.

Gegen Halberstadt drückten die Oebisfelderinnen enorm auf das Tempo und starteten immer wieder überfallartige Angriffe. Die Gäste konnten zu Beginn noch gut mithalten, bekamen kurze Zeit später aber nur noch wenig Zugriff auf die Partie. Zur Pause war die Begegnung daher bereits entschieden. Nach dem Wechsel ließ der SVO dann nicht locker.

SV Oebisfelde: Scholz – Naumann, Gerlach (8), Füchsel (5), Miehe (4), Hecker (1), Nicke (5), Müller (8), Bensch.