Gardelegen l Eine am Ende doch noch recht deutliche 1:4 (1:1)-Heimpleite kassierten die B-Junioren des SSV 80 Gardelegen am Sonntag gegen den Magdeburger SV Börde. Dabei ließen die Platzherren diesmal ihre Agressivität und auch Souveränität der letzten Spiele vermissen und müssen zunächst einmal Tabellenführer SV Eintracht Salzwedel ziehen lassen.

Laube bringt Gastgeber in Führung

Und dabei fing alles so gut an für die Gardelegener, die auf wichtige Akteure wie Jeremy Köhler oder auch Ragip Morina verzichten mussten. Chris Laube, der schon seit Wochen in blendender Verfassung ist, drosch einen Freistoß eiskalt zur SSV-Führung (15.) in die Maschen. Danach jedoch bekamen die Magdeburger das Match immer mehr unter Kontrolle. Lohn war das 1:1 durch Köchig. Das war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Nach dem Wechsel wurden die Börde-Kicker immer stärker und untermauerten das auch mit Treffern. Ein Sonntagsschuss von Sylla (50.) sorgte zunächst für das 2:1 der Gäste, ehe Nahrstedt (78.) und Ragotzky (80.) in der Schlussphase alles klar machten. Zuvor riskierte der SSV natürlich noch einmal alles und machte hinten die Türen für Konter auf.

Statistik

Torfolge: 1:0 Chris Laube (15.), 1:1 Luca Noel Köchig (25.), 1:2 Oumar Sylla (50.), 1:3 Vincent Nahrstedt (78.), 1:4 Felix Ragotzky (80.).

Schiedsrichter: Thilo Stimbra (Letzlingen).