Salzwedel l Diese Verantaltung nutzte mit Marius Sowislo der langjährige Kapitän des 1. FC Magdeburg und der heutige Leiter des Partnervereinsnetzwerkes des FCM, um dem Verein SV Eintracht Salzwedel 09 einen Besuch abzustatten. Mit dabei hatte Sowislo die Urkunde zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit beider Vereine, welche direkt im Clubraum auf der Salzwedeler Flora angebracht wurde.

„Wir unterstützen die Vereine unter anderem mit unseren Erfahrungen zum Erhalt oder zur Entwicklung von Sportanlagen. Ein weiteres Feld ist die Entwicklung von Talenten“, wie Sowislo zur Zusammenarbeit erläuterte.

Sowislo besucht Flora

Sowislo wurden anschließend die Gegebenheiten im Werner-Seelenbinder-Stadion und auf der Flora gezeigt. Seine Ansprechpartner waren dabei mit Burghardt Schulze als Abteilungsleiter, Jürgen Schulz als Schatzmeister und Enrico Bertram als Sportwart drei Vertreter der Eintracht.

„Das Ziel von Herrn Sowislo ist es, im Laufe der Zeit alle Partnervereine zu besuchen. Er bat deshalb um einen Termin, und wir haben ihm den 1. Mai 2019 angeboten, was am Ende auch sehr gut gepasst und gefallen hat“, wie Schulze erklärt.

Bewerbung für Freundschaftsspiel gegen FCM

Des Weiteren bewarb sich die Salzwedeler Eintracht im Zuge des 110-jährigen Bestehens um ein Freundschaftsspiel.

Schulze dazu: „Wir haben uns beworben und haben natürlich auf eine positive Nachricht gehofft. Bei dieser Verlosung wurden zwei Freundschaftsspiele vergeben und wir sind leider knapp gescheitert, wie uns Herr Sowislo mitteilte.“

Allerdings ist die Tür bei diesem Thema noch nicht ganz zu. Schulze weiter: „Herr Sowislo versicherte uns, dass wir weiter ganz oben mit auf der Liste stehen. Vor allem nachdem er unsere Spielstätte gesehen hat und sehr von der Sauberkeit sowie Pflege angetan war, gehen wir eigentlich von einem positiven Feedback an den Club aus. Vielleicht klappt es ja demnächst einmal kurzfistig in irgendeiner Länderspielpause, wie uns Herr Sowislo in Aussicht stellte, ohne dabei aber etwas zu versprechen.“

Sowislo zeigt sich beeindruckt

Zu den Sportstätten ließ Marius Sowislo gegenüber Burghardt Schulze verlauten, dass er sehr angetan war:

„Vor allem die Dimensionen des Werner-Seelenbinder-Stadions haben ihn ein Stück weit fasziniert, wobei natürlich nicht verborgen geblieben ist, dass Investitionen dringend nötig sind. Doch auch die Flora bewertete Herr Sowislo positiv, vor allem was den Pflegezustand betrifft.“