Gardelegen l Die Altherrenkicker des SV Gifhorn - übrigens Partnerstadt von Gardelegen - haben das Hallenfußballturnier der Oldies des SSV 80 Gardelegen am vergangenen Sonnabend für sich entschieden. Die Kicker aus Niedersachsen spielten dabei einfach den technisch besten Ball und siegten somit auch verdient.

Gifhorner räumen ab

Doch damit nicht genug. Die Gifhorner räumten auch in den Einzelwertungen alles ab, was ging. So freuten sie sich jeweils über die Pokale für den besten Torschützen (Guido Schneider), den besten Keeper (Dieter Fehmer) und auch den besten Spieler (Andreas Bloedorn).

Hinter den Gifhornern ging es im Klassement aber recht eng zu. Den zweiten Platz sicherte sich die SG Pretzier/Chüden, vor dem VfB 07 Klötze und dem Gastgeber SSV 80 Gardelegen, der sicher in der Endabrechnung etwas mehr erwartet hatte. Auf den Plätzen fünf und sechs landeten Hermsdorf und der SV Heide Jävenitz.

Endstand

1. SV Gifhorn 17:6 / 13

2. SG Pretzier/Chüden 11:10 / 10

3. VfB Klötze 10:8 / 9

4. SSV 80 Gardelegen 13:10 / 8

5. BW Hermsdorf 15:24 / 3

6. SV Heide Jävenitz 8:16 / 0

Bester Spieler: Andreas Bloedorn (SV Gifhorn)

Bester Keeper: Dieter Fehmer (SV Gifhorn)

Bester Torschütze: Guido Schneider (SV Gifhorn)

SSV 80 Gardelegen: Truthe - Koke, Krziwanie, C. Thielitz, T. Thielitz, Rosenberger, Müller, Wulfänger, Siedschlag, Schnürer, Koch, Kutschki.

Heide Jävenitz: Lüttichau - Mertens, Siegmund, Paschke, Reps, Schubert, Arndt, Gerlach, Busse.

VfB Klötze: Giffey - Hartung, B. Schulz, Elksne, R. Schulz, Behr, Fitzner, Förster, Wiswedel.

SG Pretzier/Chüden: Teßmann, Vollrath, Lemke, Walter, Jesper, Progan, Buhmann.

SV Gifhorn: Fehmer - Reschke, Büchler, Jatzkowski, Menzel, Siegmund, Schneider, Bloedorn.

BW Hermsdorf: L. Meyer - Hartmann, Franke, D. Meyer, Brandt, Schild, Giesecke.