Klötze l Als hervorragender Ausrichter zeigten sich dabei die Mitglieder der Kraftsportsparte des VfB 07 Klötze mit Günter Lüdecke an der Spitze.

Sie durften nicht nur ein über 50-köpfiges Teilnehmerfeld begrüßen, sondern bereiteten den Wettkampf auch unter den strengen Bedingungen des Hygienekonzeptes in der Corona-Krise mustergültig vor. Auch die Umsetzung der Meisterschaften brachte den Organisatoren viel Lob ein.

Lüdecke: Endlich wieder ein Wettkampf

„Für uns war wichtig, dass wir endlich wieder einen Wettkampf anbieten konnten. Wir hatten uns an das Hygienekonzept zu halten und das haben auch alle Teilnehmer und Zuschauer getan. Es war rundum eine gelungene Veranslatung“, freute dich Lüdecke nach dem Wettkampf.

Bilder

Aber nicht nur das stimmte den Spartenleiter positiv, auch das sportliche Abschneiden seiner Abordnung konnte sich sehen lassen. Dabei sprangen nämlich sogar zehn Landestitel und obendrein noch sechs neue Landesrekorde heraus.

Lüdecke selbst sehr erfolgreich

„Sportlich lief es sehr gut für uns. Mitunter haben die Zuschauer auch einen sehr spannenden Wettkampf gesehen. So haben sich zum Beispiel Felix Buchmeyer und Amon Bade bis zum letzten Versuch ein heißes Duell um den Titel geliefert“, so Lüdecke, der bei den Senioren IV auch Landesmeister wurde.

Alber stellt neue Landesrekorde auf

Hervorzuheben sind dabei die Leistungen von Lennart Alber, der gleich drei neue Landesrekorde aufstellte. Auch Patrick Lösel startete mit 270 Kilogramm in der Kniebeuge in den Wettkampf und holte sich den Rekord - auch hinsichtlich der Gesamtlast von 687,5 kg.

Vincent Opitz wollte sogar noch mehr und den Deutschen Rekord im Bankdrücken (EQ) angreifen. Mit 225,0 Kilogramm gelang zumindest an diesem Tag der Landesrekord.