Osterburg l Der Osterburger FC hat ein Wochenende rund um den Fußball hinter sich gebracht. Bei den zahlreichen Turnieren von Freitag bis Sonntag herrschte beste Stimmung. Der Nachwuchs freute sich über Medaillen und weitere Geschenke. Sieger bei den E-Junioren wurde die westaltmärkische Spielgemeinschaft Diesdorf/Langenapel/Jübar.

C-Junioren

Am Sonntag früh starteten die C-Junioren ihren Kampf um den Sieg bei dem Edel-Pokale Turnier. Im Sechserfeld zeigte der SSV 80 Gardelegen den stärksten Auftritt und wurde Erster.

Ein starkes 0:0 gelang Berkau gegen Optik Rathenow. Dieses torlose Unentschieden sollte den Kickern aus dem Bundesland Brandenburg den Turniersieg kosten. Denn der SSV 80 Gardelegen gewann zunächst alle seine vier Partien. Das torreichste Match gab es für den SSV beim 4:2 gegen Osterburg II. Rathenow gewann auch alle weiteren Partien. So kam es im letzten Turniermatch zum Showdown gegen Gardelegen - 0:0.

Die Auszeichnungen gingen an Fabian Stapel und Jonell Lupke von den Teams aus Berkau und Gardelegen.

B-Junioren

Den Abschluss der Fußballturniere um die Edel-Pokale in Osterburg hat richtig Spannung geboten. Wie schon einige Stunden vorher bei den C-Junioren hieß der Sieger der Alterklasse B-Junioren SSV 80 Gardelegen.

Börde Magdeburg setzte gleich einmal ein Achtungszeichen, schlug Seehausen glatt 4:0. Auch Gardelegen war in der dritten Partie siegreich. Gegen Optik Rathenow gab es ein 3:0.

In Runde zwei hielten sich die Gastgeber-Teams erstmal schadlos, bezwangen Seehausen und Rathenow. Damit hatten sie vier Zähler auf dem Konto. Die hatten auch Gardelegen und Börde Magdeburg inne, da beide das einzige 0:0 der Veranstaltung produzierten.

Für die erste Mannschaft der Hallenherren gab es dann ein 0:2 gegen Rathenow. Stabiler erwies sich Osterburg II, besiegte Börde Magdeburg und Gardelegen war mit dem gleichen Resultat über Seehausen erfolgreich.

Spannung bis zum letzten Turnierspiel

Die Tür zum Turniersieg für die OFC-Reserve ging dann sogar weiter auf, als Osterburg I gegen Gardelegen ein 1:1 holte. Die Biesestädter nutzten die Gunst der Stunde schlugen Seehausen und standen nun an der Spitze. Doch es gab noch das Duell zwischen Osterburg II und Gardelegen. Der SSV 80 Gardelegen gewann knapp 1:0 und holte sich doch noch den ersten Platz vor dem OFC II. Rang drei ging somit an Börde Magdeburg.

Dahinter schnappte sich Rathenow Platz vier. Osterburg I wurde nach gutem Start mit vier Punkten schließlich doch nur Fünfter. Gänzlich ohne Punkte blieb Kickers Seehausen am Ende.

Jost Giesecke vom Osterburger FC II und Mika Hellmuth aus Gardelegen wurden anschließend Ehrungen zu teil.