Berlin/Salzwedel l Gleich fünf Titel gab es durch Richard Albrecht, Andrea Tietge, Burkhard Thiede, Walter Wagner und Stefanie Herbst. Zudem holten die Seniorinnen und Senioren etliche weitere Podestplatzierungen in die Heimat.

Der Start in die Titelkämpfe verlief am Sonnabendvormittag äußerst vielversprechend. Dabei überzeugte einmal mehr der Binder Bundesliga-Akteur Richard Albrecht auf ganzer Linie. Mit 880 Holz holte er sich den Landestitel.

Herbst in der U23 vorne

Stefanie Herbst (Goldbeck) siegte dagegen in der weiblichen U23 mit 860 Holz. Die weiteren Konkurrentinnen wurden klar in die Schranken gewiesen. Daniela Barnick aus Köckte wurde hier mit 842 Holz gute Zweite. Bronze sicherte sich die Arendseerin Laura Neumann mit 829 Holz.

Bilder

Am Sonnabend holte sich zudem noch überraschend die Kunrauerin Andrea Tietge (867 Holz) den Damen-A-Titel und verwies ihre Konkurrentinnen deutlich. Ihre Vereinskameradin Jutta Liebelt sicherte sich dagegen mit 859 Holz Platz zwei in der Damen B-Konkurrenz, ebenso wie Gerda Miehe (827) aus Mieste bei den Damen C. Besonders knapp war es aber für Liebelt, die nur zwei Holz hinter Siegerin Böttcher aus Blankenburg zurückblieb.

Am Sonntag griffen dann die etwas gesetzteren Herren ins Geschehen ein. Sie hatten nicht nur mit den Bahnen zu kämpfen, sondern auch mit dem direkten Umfeld. Parallel zu den Kegeln-Wettkämpfen fand auch das Fußball-Zweitligaspiel zwischen Union Berlin und dem Hamburger SV (2:0) in unmittelbarer Nähe statt.

Thiede gewinnt Titel bei den Herren A

Aber unbeeindruckt davon schnappte sich Burkhard Thiede vom Bundesligisten SV Binde mit 893 Holz den Titel bei den Herren A. Bemerkenswert daran: Er schaffte somit das Double, denn er hatte im Januar bereits den Herren A-Titel über drei Bahnen in Wolfsburg gewonnen.

In der Herren B- und C-Konkurrenz gab es für die Westaltmärker diesmal keine Medaillenplätze, aber die Ostaltmärker trumpften groß auf.

Wagner verteidigt Titel

Walter Wagner vom ESV Lok Stendal ging als Titelverteidiger ins Rennen der Herren C. Mit 863 Holz ließ Wagner seinen Konkurrenten erneut keine Chance und sammelte Gold ein.

Immer für eine Medaille gut ist auch Bundesligaakteur Klaus Borsch vom Stendaler KC. Dieses Mal wurde es der dritte Rang mit 880 Holz bei den Herren B.

Schließlich gab es noch zwei Medaillen bei den Herren A. Eckhard Helmholz (Kläden) schnappte sich Silber mit 891 Holz. Knapp dahinter kam Karsten Soisson (Stendaler KC) als Dritter ein.

In knapp zwei Wochen findet dann der zweite Teil der Landes-Wettkämpfe an gleicher Stelle statt. Hier suchen dann die Herren und Damen ihre jeweiligen Meister. Die Wettbewerbe, bei denen die Titel der Paare Damen, Herren und Mixed ausgetragen werden, finden dagegen auf den Kegelanlagen der Spandauer Bundesligisten statt.