Gardelegen l Am Sonntagnachmittag gewannen die Mannen um Spielertrainer Lucien Braune das Heimspiel in der Willi-Friedrichs-Halle gegen die SG Klobikau-Milzau klar und deutlich - und vor allem völlig verdient - mit 3:0 (25:20, 25:19, 25:19) und stellten damit den Anschluss zum Tabellenmittelfeld her.

Und der Sieg war weder glücklich, noch einem schwachen Gegner geschuldet - er war einzig und allein Verdienst der eigenen starken Leistung.

Lenz als Grundstein des Erfolgs

Mitentscheidend für das tolle Auftreten der SSV-Mannschaft war sicherlich auch wieder das Mitwirken von Zuspieler Philipp Lenz. Mit seiner Spielintelligenz und seinem „Auge“ macht der das Team eindeutig stärker und führte es zum 3:0-Erfolg.

Doch nicht nur das allein war für den Sieg und der famosen Vorstellung verantwortlich. Die Fehlerquote wurde minimal gehalten und auch die eigenen Angriffe saßen. Zudem steigerten sich die Volleys in der Blockarbeit und in der Feldabwehr. In dieser Form und in dieser Besetzung gehören die Gardelegener eindeutig ins Mittelfeld des Klassements und nicht als Tabellenende.

SSV düpiert den Favoriten

Die Gäste hatten sich ihren Auftritt in Gardelegen am 2. Advent sicher auch ganz anders vorgestellt. Bis zum 4:1 und 7:4 in Satz Nummer eins lief auch alles „nach Plan“ für den Tabellendritten. Doch spätestens ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Volleys das Kommando in eigener Halle und gaben es auch nicht mehr ab. Über 15:15 und 21:19 kämpften sie sich zurück - und sogar vor - und holten Satz Nummer eins mit 25:20.

In Durchgang Nummer zwei lagen die Volleys zunächst mit 1:3 hinten, schwangen sich dann aber zu einem Zwischenspurt auf, der im 8:3 geipfelte. Diese Führung gaben sie über 13:5, 18:13 und 20:14 auch nicht mehr ab - 25:19. Die Gäste waren sichtlich geschockt.

Satz Nummer drei verlief bis zum 13:13 dann recht ausgeglichen, doch dann setzten sich die Volleys erneut entscheidend auf 17:14 und 20:16 ab, sicherten sich die Big-Points und holten sich auch diesen Durchgang (25:19) und damit auch das ganze Spiel.

Statistik

SSV 80 Gardelegen: Lenz, Niendorf, Posselt, Kolbus, Gust, Knipp, Berger, Herms, Rummel, Rüsting, Braune, Liebscher.