Dessau l Durch die Corona-Krise ist der Drang sich sportlich zu betätigen oder generell mehr Zeit in der Natur zu verbringen so hoch wie noch nie. Ein überaus geeigneter Anlass – wie in jedem Jahr – ist der Dessauer Walkingtag, der in diesem Jahr am 21. Juni stattfindet.

Anhalt Sport e.V. organisiert die Veranstaltu

Initiiert und organisiert wird auch in diesem Jahr die Walking-Tag von Anhalt Sport e.V. und dem 1. LAC Dessau. Mit dabei sind auch wieder die Walkinggruppen der SG Blau-Weiß Dessau und von TuS Kochstedt. Damit bringen sich auch wichtige Sportvereine der Stadt, die seit Jahren gut strukturierte Walkinggruppen haben, in diese Walking-Tag mit ein. „Auch von außerhalb gibt es bereits feste mündliche Zusagen“, so Felix Zilke, Manager Sportevents von Anhalt Sport. Wie immer wird das Paul-Greifzu-Stadion Ausgangspunkt und Ziel für die Walker und Nordic Walker sein. „Wir haben dort optimale Bedingungen wie Versorgung, Beschallung, einen kleine Bühne und vieles mehr“ so Ralph Hirsch.

Auch wenn es vielen Veranstalterin im Moment noch nicht möglich ist, diverse Formate auf den Weg zu bringen, hat man beim Walking-Tag nicht mit unlösbaren Hindernissen unter Corona-Bedingungen zu kämpfen. „Die Veranstlatung findet im Freien statt. Im Stadion ist genügen Platz beim Treffpunkt, bei der Eröffnung etc. den Mindestabstand einzuhalten und der Start in die Natur kann auch hintereinander erfolgen, sodass sich keiner zu Nahe kommt“, so Hirsch.

Durchführung streng nach Vorgaben

Die Walkinggruppen des 1. LAC haben sich in Vorbereitung des diesjährigen Walking-Tags mit Ideen und Wünschen eingebracht, die auch schon in Großteilen umgesetzt werden. So wird zum Beispiel die Eröffnung sowie Erwärmung mit Musik auf einer Rasenfläche sdurchgeführt und auch die Streckenführung im Vorderen bzw. Hinteren Tiergarten wird auf den landschaftlich reizvollen Wegen über ca. 4 und knapp 9 Kilometern in diesem Jahr gehen.

Die Strecke ist markiert und Ordner des 1. LAC Dessau e.V. sind im Gelände, sodass sich auch niemand verlaufen kann. „Weiterhin können auch von den Experten und Fachübungsleitern, wenn gewünscht wird, Hinweise zum richtigen Walken gegeben werden“, sagt Horst Matzke, Cheftrainer des 1. LAC Dessau. Die Teilnahme am Walking-Erlebnis ist auch in diesem Jahr kostenfrei. Walkingstöcke können vor Ort ebenfalls ohne Gebühren ausgeliehen werden. Getränke werden ebenso ohne Entgeld bereitgestellt. Natürlich gibt es die traditonelle Urkunde, den Stempel im Bonusheft der Krankenkassen sowie darüber hinaus ein zusätzliches Überraschungs-Präsent für jeden aktiven Absolventen, der ins Ziel kommt (ohne Zeitnahme).

„Selbstverständlich freuen wir uns auch über die Teilnahme von Walkern und Nordic Walkern aus der näheren Umgebung, auch ganze Gruppen sind natürlich herzlich eingeladen“, ruft Ralph Hirsch alle Interessierten in der Region zum Mitmachen auf.

Treffpunkt am Sonntag, den 21. Juni 2020, ist pünktlich um 9 Uhr im Paul-Greifzu-Stadion und 9.30 Uhr geht es auf die zirka 4 Kilometer beziehungsweise knapp 9 Kilometer-Strecke in den Tiergarten.