Calbe (red) l Das zurückliegende Wochenende war aus Sicht der Nachwuchs-Fußballer der TSG Calbe sehr durchwachsen. So mussten die B-, C- und D-Jugend-Teams Niederlagen einstecken, einzig die E-Jugend hielt mit einem Kantersieg den Kontakt zur Tabellenspitze.

E-Jugend, Staffel I

TSG Calbe -

1. FSV Nienburg 9:1

Von Beginn an dominierte die TSG, ging nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung. Man spielte konzentriert weiter. Durch eine gut gestaffelte Verteidigung um Lukas Blum kamen die Gäste kaum vor das Tor. Dennoch erzielten sie durch einen Standard per direkt verwandeltem Freistoß den 1:1-Ausgleich. Dies war der Weckruf für die Gastgeber. Jetzt arbeitete das Mittelfeld auf Hochtouren und kurbelte das Spiel nach vorn an. Calbe gewann die Kontrolle. Mit sehenwerten Spielzügen und Kombinationen erzielte die TSG mehrere Treffer. Hannes Zake war erfolgreichster Torschütze. Er traf viermal.

Mit dem Erfolg festigte Calbe den zweiten Platz in der Tabelle. Jetzt gilt es, aus dieser Partie genügend Selbstvertrauen mitzunehmen. Denn am Sonnabend ab 9 Uhr ist der Tabellenführer Schönebecker SC im Hegerstadion zu Gast. Man darf ein spannendes Spitzenspiel erwarten.

TSG Calbe: Joel Seifert - Henry Brösel, Felix Günther, Lucas Heß, Toni Kloß, Nils Fahland, Hannes Zake, Mike Fiz, Lukas Blum, Danny Schwarz

D-Jugend, Staffel Nord

TSG Calbe -

Pretzien/Gommern 0:16

Der Größenunterschied zwischen den jeweiligen Spielern war enorm. Die TSG versuchte trotzdem, mit Kampf und Laufbereitschaft dagegenzuhalten. Torwart Moritz Krüger verhinderte mit guten Paraden noch eine höhere Niederlage. Trainer Stephan Birnbaum hofft, dass seine Schützlinge auch nach solchen Niederlagen nicht die Lust verlieren. Der Kader besteht derzeit nur aus sechs Spielern und wird deshalb weiterhin mit E-Junioren verstärkt.

TSG Calbe: Moritz Krüger - Kevin Kräbel, Felix Günther, Schwarz Danny, Nils Fahland, Erik Bullmann, Nick Rose, Weimar Oliver

B-Jugend, Kreisklasse

TSG Calbe -

Groß Rosenburg 0:5

Die Trainingsbeteiligung in der Woche war sehr hoch. Auch der Einsatz war optimal. Doch vor der Partie waren gleich zwei Spieler körperlich nicht in der Lage, zu erscheinen. Die ersten 15 Minuten war der Gast bestimmend, ging mit 2:0 in Führung. Die TSG musste bis zur Pause bereits zweimal verletzungsbedingt wechseln.

Trotzdem wurde die Groß Rosenburger Abwehr nach dem Wiederanpfiff mit Kontern beschäftigt, es resultierten viele Freistöße. Diese Standards wurden aber vom Keeper abgewehrt. Calbe musste weitere Gegentreffer hinnehmen, die teilweise kurios fielen. Beim 0:4 wurde ein Eckball von den Baumspitzen direkt vor das TSG-Tor abgelenkt. Der Treffer zum 0:5-Endstand resultierte aus einem diskussionswürdigen Strafstoß. Trotz der klaren Niederlage erhielt das Team Lob für seinen Einsatzwillen.

TSG Calbe: Florian Otto - Justin Marschall, Philipp Höppner, Nils Willberg, Benjamin Look, Leon Imroth, Felix Bastian, Alexander Kräbel, Paul Gehrmann (11. Sergey Heldt), Alexander Heyer, Andreas Schwarz (42. Philipp Sander)