Eggersdorf l Viel Trubel herrschte beim Sportplatzfest des TSV Eggersdorf. Zeitgleich veranstaltete der Verein ein D- und ein F-Jugend-Turnier. Bei den jüngsten Fußballern sicherte sich Arminia Magdeburg den Gesamtsieg. Bei den D-Junioren gewann der MTV Welsleben, der alle vier Partien gewann.

Welsleben klar vorn

D-Jugend-Turnier: In den entscheidenden Spielen setzte sich der MTV Welsleben durch. Gegen den Zweiten, Roter Stern Sudenburg, gewann das Team mit 1:0, gegen die Gastgeber sogar mit 4:0. Die Blau-Weißen hatten im Duell mit den „Sternen“ knapp mit 0:1 das Nachsehen und mussten sich mit den dritten Rang begnügen. Daran konnte auch Dave Radmer nichts ausrichten, der sich die Auszeichnung als „Bester Torwart“ verdiente. Wertvollster Spieler wurde Maurice Stille vom MTV Welsleben. Mit einem 1:0-Erfolg im letzten Spiel sicherte sich der Egelner SV Germania noch den vierten Rang vor dem Schönebecker SC II, der ohne Punkte und ohne Torerfolg blieb.

Ergebnisse: Egelner SV - TSV Eggersdorf 0:4, Roter Stern Sudenburg - MTV Welsleben 0:1, Schönebecker SC II - TSV Eggersdorf 0:5, Egelner SV - Roter Stern Sudenburg 1:4, Schönebecker SC II - MTV Welsleben 0:1, Roter Stern Sudenburg - TSV Eggersdorf 1:0, Egelner SV - MTV Welsleben 0:1, Schönebecker SC II - Roter Stern Sudenb. 0:3, MTV Welsleben - TSV Eggersdorf 4:0, Schönebecker SC II - Egelner SV 0:1

Tabelle: 1. MTV Welsleben 7:0 12; 2. Roter Stern Sudenburg 8:2 9; 3. TSV Blau-Weiß Eggersdorf 9:5 6; 4. Egelner SV Germania 2:9 3; 5. Schönebecker SC II 0:10 0

Bester Spieler: Maurice Stille (MTV Welsleben), Bester Torwart: Dave Radmer (TSV Eggersdorf)

Arminia dominiert

F-Jugend-Turnier: Der SV Arminia Magdeburg dominierte das Geschehen komplett. Mit 22 Treffern war das Team eine wahre Torfabrik und gewann jedes seiner Spiele. Der Schönebecker SV verpasste einen möglichen Turniersieg durch das 1:1-Remis gegen Bode Löderburg. Zudem verlor das Team gegen den späteren Sieger aus der Landeshauptstadt knapp mit 0:1, holte allerdings mit knappem Vorsprung vor dem SV Germania Olvenstedt den zweiten Platz. Fortuna Schneidlingen kassierte die meisten Gegentreffer (25) aller Teams, gewann aber das Spiel gegen die Gastgeber mit 2:1 und sicherte sich somit hinter Löderburg den sechsten Platz. Für die Gastgeber verhinderte Keeper Henry Böhm Schlimmeres, sodass er zum besten Keeper gewählt wurde. Bester Spieler war Jason Markwardt vom FC Bode Löderburg.

Ergebnisse: SG Eggersdorf/G./A. - Löderburg 1:1; VfB Ottersleben - Germ. Olvenstedt 1:2; Schneidlingen - Schönebecker SV 0:3; Arminia Magdeburg - Bode Löderburg 5:0; SG Eggersdorf - VfB Ottersleben 0:4; Germania Olenstedt - Schönebecker SV 0:3; Arminia Magdeburg - Schneidlingen 6:1; VfB Ottersleben - Bode Löderburg 4:1; SG Eggersdorf - Schneidlingen 1:2; Olvenstedt - Arminia Magdeburg 1:4; Schönebecker SV - Bode Löderburg 1:1; SG Eggersdorf - Olvenstedt 0:2; Arminia Magdeburg - Ottersleben 2:0; Schneidlingen - Olvenstedt 2:5; SG Eggersdorf - Schönebecker SV 0:3; Bode Löderburg - Schneidlingen 5:0; Bode Löderburg - Olvenstedt 1:4; VfB Ottersleben - Schönebecker SV 0:1; Ottersleben - Schneidlingen 5:0; Schönebecker SV - Arminia Magdeburg 0:1; SG Eggersdorf - Arminia Magdeburg 0:4

Tabelle: 1. Arminia Magdeburg 22:2 18; 2. Schönebecker SV 11:2 13; 3. Germania Olvenstedt 14:11 12; 4. VfB Ottersleben 14:6 9; 5. Bode Löderburg 9:15 5; 6. Fortuna Schneidlingen 5:25 3; 7. SG Eggersdorf/Glöthe/Atzend. 2:17 1

Bester Spieler: Jason Markwardt (Bode Löderburg), Bester Torhüter: Hanry Böhm (Blau-Weiß Eggersdorf)

Bilder