Schönebeck l Kinderstimmen, laute Anfeuerungsrufe der Eltern und das Klatschen eines Balles an das Aluminium drangen durch die Wände der Franz-Vollbring-Halle in Schönebeck. Union Schönebeck veranstaltete den AFT-Cup für den Nachwuchs. Vier Turniere organisierte der Verein, verteilt auf zwei Tage. Bei den G-Junioren, die am Sonnabend ihren Sieger ausspielten, setzte sich der SSV Blau-Weiß Barby im Finale gegen Union Schönebeck I mit 2:1 nach Entscheidungsschießen durch. Blau-Weiß kassierte erst im letzten Spiel einen Gegentreffer. Bei den E-Junioren gewann der Nachwuchs vom 1. FC Magdeburg gegen Arminia Magdeburg knapp mit 1:0.

Am Sonntag waren dann die F-Junioren dran. Hier sicherte sich der Gastgeber den Pott und schlug im Finale den VfL Halle 96 mit 1:0. Ebenfalls den Pokal sicherte sich Union Schönebeck bei den D-Junioren. Gleich vier Mannschaften des Gastgebers waren am Start, aber nur eine schaffte es ins Endspiel. Die U 13 gewann gegen die SG Gommern/Karith im Entscheidungsschießen mit 2:1.

G-Junioren

Eine Mannschaft stand ganz oben, jedoch noch nicht nach der Vorrunde. Der SSV Blau-Weiß Barby blieb in der Vorrunde ungeschlagen. Ein 2:0-Erfolg und ein Remis reichten der Mannschaft zu Platz zwei. Im Halbfinale schlug das Team die SG Gommern/Karith mit 2:0 und stand im Finale. Erst dort kassierte die Mannschaft das erste Gegentor des Turniers. Im Finale gegen den Gastgeber reichten die zehn Spielminuten nicht, um einen Sieger zu bestimmen. Im Entscheidungsschießen zog Union den Kürzeren, fügte Barby aber das einzige Gegentor zu (1:2).

Bilder

F-Junioren

Die Kicker von Union Schönebeck wuchsen über sich hinaus. Sowohl die Elbestädter als auch ihr späterer Finalgegner, VfL Halle 96, überstanden die Gruppenphase ohne Niederlage und Gegentor. Das blieb auch im Halbfinale so. Im Endspielsetzten sich die Unioner dann zwar knapp, aber durchaus verdient mit 1:0 durch.

E-Junioren

Sowohl die U 10 als auch die U 11 des Gastgebers waren im Kampf um den Pokal bereits früh ausgeschieden. Beide Mannschaften belegten den letzten Platz in ihrer Gruppe. Im Spiel um Platz sieben, dem vereinsinternen Duell, siegte die U 11. Während Union also den letzten Platz ausspielte, kämpften zwei Magdeburger Teams um den Sieg. Im Finale stand die Jugend des 1. FC Magdeburg dem SV Arminia Magdeburg gegenüber. Nach zwölf Minuten stand der 1. FCM als Sieger fest (1:0).

D-Junioren

Zum Abschluss des großen Turnierwochenendes stand am Sonntagnachmittag der AFT-Cup der D-Junioren auf dem Plan. Aufgrund der kurzfristigen Absage einer Mannschaft nahm Union 1861 Schönebeck mit vier Mannschaften teil. In Gruppe A setzte sich die SG Gommern/Karith als Gruppensieger durch. Der Schlüssel zum Gruppensieg war der knappe 1:0-Erfolg gegen Union, die sich als Gruppenzweiter das Halbfinalticket sicherte. In der Gruppe B behielt die SG Gernrode/Rieder eine weiße Weste. In allen drei Vorrundenspielen gingen sie als Sieger vom Parkett. Union II (U 13) wurde Zweiter.

Gommern/Karith und die Unioner gewannen dann im Entscheidungsschießen ihre Halbfinaspiele. Den Bronzerang sicherte sich die Union II (U 13) mit einem 2:0-Erfolg gegen die SG Gernrode/Rieder, die ihre einzigen Gegentore kassierte. Der Jubel bei Union war dabei groß.

Im Finale kam es zur Neuauflage der Vorrundenpartie zwischen der SG Gommern/Karith und Union. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Schließlich musste das Entscheidungsschießen den Sieger bestimmen. Durch zwei Paraden von Union-Torhüter Leon Falkenthal und treffsichere Schützen hatten die Elbestädter das glücklichere Ende für sich. Doch auch die unterlegenen Gommeraner brauchen sich nicht verstecken, denn über das gesamte Turnier hinweg boten sie eine starke Leistung. Am Ende entschieden nur wenige Millimeter.