Zella-Mehlis/Schönebeck l Am Sonnabend fanden in Zella-Mehlis die Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren im Wurffünfkampf statt. Von Union Schönebeck fuhren Holger Fettke (Altersklasse M 50), Norbert Hasselberg (Altersklasse M 60) und Peer Fitzner (Altersklasse M 55) nach Thüringen, um sich dort im Hammer-, Diskus-, Speer- und Gewichtwerfen sowie dem Kugelstoßen der nationalen Konkurrenz zu stellen. Drei Teilnehmer in den Altersklassen (AK) zwischen 50 und 65 Jahren bedeutete, dass Union erstmals eine Mannschaft stellen konnte. Und diese Entscheidung zeichnete sich im Endeffekt als richtig heraus. Mit 10.469 Punkten konnten Hasselberg, Fitzner und Fettke in überzeugender Manier den Sieg erringen. Der zweite Platz ging mit 10.220 Punkten an den SSC Vellmar und Dritter wurde die Mannschaft des LAC Essingen mit 9.455 Punkten.

Fettke holt souverän den Titel

Fettke und Hasselberg konnten dabei durchaus an ihre Vorjahreserfolge anknüpfen. Fettke erreichte mit 4.002 Punkten nicht nur den Titel in seiner Altersklasse, sondern stellte mit fast 500 Punkten vor dem Zweitplatzierten auch noch einen neuen Landesrekord auf. Mit seinen 19 Metern im Gewichtwurf fiel der nächste Landesrekord durch den Unioner.

Bei Hasselberg war es in der Endabrechnung ein guter dritter Platz, den er mit 3.514 Punkten erreichte. 60 Punkte fehlten dem Unioner zum Zweiten und nur zehn zum Sieg.

Fitzner erreichte in der Endabrechnung 2.953 Punkte und konnte sich damit gut im Mittelfeld der über 20 Teilnehmer einordnen. Trotzdem haderte er am Ende wieder mit seinen Einzelergebnissen im Kugelstoßen und Diskuswerfen. Hätte er an den Leistungen aus den vergangenen Wochen anknüpft (Kugelstoßen: 9,82 Meter, Diskuswerfen: 32,81 Meter) hätte er die 3.000 Punkte–Grenze erreichen können.