Salzlandkreis l Bereits in den vergangenen Jahren nahm er mit seiner Mannschaft an zahlreichen Turnieren teil und veranstaltete zudem eigene, um mit den eingenommenen Spendengeldern die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung zu unterstützen. Das sollte sich auch in diesem Jahr fortsetzen. Doch auf Grund der anhaltenden behördlichen Beschränkungen konnte keine der vier geplanten Veranstaltungen stattfinden.

Somit begann die Suche nach einer Alternative und dabei wurde Schulz im Nachbarkreis Anhalt-Bitterfeld fündig. „Dort waren an der Konsole durchgeführte Turniere bereits auf großes Interesse gestoßen – auch auf meins. So kam mir die Idee, eine ähnliche Veranstaltung auch im Salzlandkreis auszurichten, um in diesem Winter zumindest ein Turnier durchführen zu können.“

Freie Plätze waren schnell vergeben

Viel Überzeugungsarbeit musste er nicht leisten, denn das Interesse bei den Vereinen war groß. Der offiziellen Einladung folgten innerhalb kurzer Zeit 23 Vereine von der Landesliga bis zur Kreisklasse. Warthe Hakeborn und Saxonia Gatersleben stellen dabei gleich zwei Mannschaften. Zudem sind zwei „besondere“ Teams mit dabei. „Natürlich wird „Schulle & Friends“ als ,Gastgeber‘ eine Mannschaft ins Rennen schicken, aber auch die Schiedsrichter des KFV Salzland werden an den Start gehen“, weiß „Schulle“ zu berichten, der selbst im Kader der Unparteiischen stehen wird.

Bilder

Doch wie muss man sich ein solches virtuelles Turnier vorstellen? Gespielt wird an der Playstation, jeweils zweimal sechs Minuten pro Partie. „Alles, was man braucht, ist ein Playstation Online Zugang, aber den hat ja heutzutage fast jeder“, ist Schulz zuversichtlich, dass einem erfolgreichen Turnier organisatorisch nichts im Wege stehen sollte. Los geht es bereits am Donnerstag, 10. Dezember, mit dem Eröffnungsspiel. „Dieses wird auf jeden Fall „Schulle & Friends“ bestreiten. Gegen wen werden wir noch auslosen“, erklärt der Organisator.

Stattfinden soll die Auslosung, bei der dann auch die endgültigen Gruppeneinteilungen gezogen werden, in der Alten Försterei bei Union Berlin. „Als Losfee würde dann ,Union-Legende‘ Ronny Nikol agieren, jedoch müssen wir erst noch klären, inwiefern das angesichts der aktuellen Lage durchgeführt werden kann“, so Schulz. Sollte alles planmäßig ablaufen, können Interessierte die Auslosung am Nikolaustag, 6. Dezember, live auf der Facebook-Seite von „Schulle & Friends“ mitverfolgen.

Um den Turnierverlauf noch etwas spannender zu machen, werden pro Spieltag drei Partien ausgetragen, von denen jedes von einem anderen Teammitglied ausgetragen werden muss. Aus diesem Grund muss eine Mannschaft auch mindestens aus drei Spielern bestehen. Bis zu zwei Akteure können als „Auswechselspieler“ gemeldet werden. Nach dem Eröffnungsduell finden am folgenden Freitag, Sonnabend und Sonntag (11./12./13. Dezember) die ersten Spiele statt. Anschließend wird immer im Wechsel unter der Woche (Dienstag/Mittwoch/Donnerstag) und am Wochenende gezockt. Wenn alle Gruppenpartien absolviert sind, geht es mit einer K.o.-Phase weiter. Die fünf besten Teams jeder Gruppe sind direkt für das Achtelfinale qualifiziert. Den verbliebenen freien Platz nimmt der beste Sechstplatzierte ein.

„Schulle“, der gemeinsam mit Eric Richter vom VfB Preußen Greppin die Turnierleitung übernimmt, hofft auf einen fairen und reibungslosen Ablauf. „Wir haben das Event für den guten Zweck organisiert. Das solltet ihr alle im Hinterkopf haben und fair sowie ehrlich miteinander umgehen“, heißt es in der Ausschreibung der 1. Salzlandkreismeisterschaft an der Konsole.

Guter Zweck steht im Vordergrund

Dass die Vereine das verinnerlicht haben, zeigt sich auch schon vor dem Auftakt. Von mehreren Vereinen gab es bereits Spenden, die im Anschluss im vollen Umfang an die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung gehen. Zudem ist auch die Hälfte des Startgeldes dafür vorgesehen. „Die andere Hälfte ist als Preisgeld für die besten Teams gedacht, um die Mannschaftskasse aufzufüllen. Aber es spricht natürlich auch nichts dagegen, dieses Preisgeld ebenfalls für einen guten Zweck zu spenden“, hält Schulz fest.

Um den sportlichen Anreiz weiter zu erhöhen, wird es neben den Auszeichnungen für die abschließenden Platzierungen auch weitere Preise geben. Jedes Team ist angehalten, ein Mannschaftsfoto einzureichen, wobei das beste gekürt wird. Ebenfalls belohnt wird das beste Tor des Turniers und der beste Torschütze, wobei sich Letzteres auf den Menschen am Controller bezieht.

Abschließend richtete „Schulle“ noch einmal hoffnungsfrohe Worte an die teilnehmenden Vereine. „Ich würde mich freuen, wenn alle bis zum Ende mitmachen und nicht vorzeitig aus dem Turnier aussteigen. Schließlich machen wir das alles zum Spaß, aber auch, um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Aber da mache ich mir keine Sorgen, dass es zu Problemen kommt.“

Ausgewählte Partien können auf dem Youtube-Channel „Salzlandkreis FIFA 21“ live verfolgt werden. Zudem bietet unser Online-Portal Fupa eine Übersicht zum Turnierverlauf unter www.fupa.net/liga/schulle-und-friends-fifa-21-cup