Staßfurt l Nach der guten Partie gegen den Haldensleber SC empfingen die D-Junioren vom SV 09 Staßfurt am Sonntag in der Platzierungsrunde der Verbandsliga das Team der JFV Sandersdorf/Thalheim. Am Ende gab es eine 1:3 (1:2)-Niederlage.

Von Beginn an konnten die Staßfurter nicht an die Leistung der vergangenen Spiele anknüpfen. Die körperliche Präsenz war zwar vorhanden, jedoch verliefen sich die Spieler zu häufig in Zweikämpfen und kassierten Ballverluste.

Trotz der zerfahrenen Anfangsphase gelang in der 6. Minute der Führungstreffer. Über die linke Seite reichte ein Doppelpass zwischen Azad Kocaoglu und Willy Korte zum Durchbruch, sodass nach Querpass Stürmer Justin Faatz nur noch einschieben musste. Das gab jedoch keine Sicherheit.

Zu oft wurden Positionen verlassen, die Laufbereitschaft ohne Ball ließ zu wünschen übrig. Folglich arbeitete sich der Gast in die Partie und erzielte zu Beginn des zweiten Drittels den Ausgleich über die rechte Abwehrseite der Staßfurter. Das Spiel blieb auf niedrigem Niveau. Beide Seiten krampften im Spielaufbau und zeigten kaum Ballstafetten. In der 46. Minute gingen die Gäste in Führung nach Ballverlust im Angriffsspiel der Hausherren. Als nach einem Freistoß das 1:3 (53.) fiel, schien die Partie entschieden.

Ab der 60. Minute gewannen die Staßfurter dann aber viel zu spät Sicherheit und ließen zunehmend Ball und Gegner laufen. So gab es drei hochkarätige Chancen, die allesamt ungenutzt blieben. So blieb es bei der 1:3 Heimniederlage.