Stendal (fko) l Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften heißen Amelie Dierschke und Markus Müller.

Die beiden setzten sich in der Altersgruppe der 9-/10-Jährigen durch. Insgesamt waren in der Sporthalle des TTC Lok Altmark Stendal 22 Mädchen und Jungen am Start. Die „minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich der Sportwart des Ausrichters, Wolfgang Malgin, „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.”

Elf Mannschaften für Spielbetrieb gemeldet

Die im Vergleich zu den Vorjahren geringere Teilnehmerzahl (22 statt um die 40) ist unter anderem auch darauf zurückzuführen, dass neben Stendal auch Tangermünde, Schorstedt, Osterburg und Rochau insgesamt elf Schüler-/Jugendmannschaften für den Spielbetrieb gemeldet haben und diese Jugendlichen dann nicht mehr an den minimeisterschaften teilnehmen dürfen.

Landesentscheid ist in Zerbst

Für die Bestplatzierten heißt es nun am Sonnabend in Zerbst, sich beim Landesentscheid für die das Bundesfinale zu qualifizieren. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Rosenheim (Bayern).

Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 32 Jahren haben knapp 1,4 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen nebenbei viele neue Mitglieder beschert. Sie vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Rückschlagspiel der Welt. Bastian Steger (SV Werder Bremen) ist so ein Beispiel: Er gewann bei Weltmeisterschaften zweimal die Silbermedaille mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft und wurde Deutscher Meister im Einzel und Doppel.

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den organisiert der TTC Lok Altmark Stendal jeden Dienstag einen Schnuppertag. Trainer Robert Hoffart leitet Anfänger jeden Alters kompetent an. Anmeldungen und Fragen nimmt Sportwart Wolfgang Malgin unter (03931/21 34 17) gern entgegen.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Mädchen 8-Jährige und Jüngere: Iljana Förster, Emely Hein

Mädchen 9-/10-Jährige: Amelie Dierschke

Mädchen 11-/12-Jährige: Leeann Spinnrad, Josephine Stolz, Alina Prinz

Jungen 8-Jährige und Jüngere: Florian Nöldner, Lennox Borreschk, Jannik Herrmann, Louis Kaiser, Malte Lubitz

Jungen 9-/10-Jährige: Markus Müller, Linus Dienst, Moritz Krüger, Nils Rahmsdorf,Marc Voigt, Lukas Krämer, Philippe Klemm

Jungen 11-/12-Jährige: Dan Gnade, Florian Wagner, Valentin Kerl, Michel Dierschke.