Uchtspringe l Im ostaltmärkischen Derby der Fußball-Landesklasse, Staffel I, haben sich der SV Medizin Uchtspringe und der SV Rot-Weiß Arneburg am Sonnabend 1:1 (0:0) getrennt.

Beide Mannschaften stehen in der Tabelle im Mittelfeld. Und so war das Spiel auch über die 90 Minuten – mittelmäßig. Es gab rassige Szenen, aber dann auch wieder viele Fehlabspiele und insgesamt wenig Torabschlüsse.

Becker und Korte vergeben Chancen

Die ersten Chancen hatten die Gäste, aber Markus Becker (5., Solo) und Lars Korte (14., Schuss) vergaben.

Danach kam „Uchte“ etwas besser in Fahrt, hatte viel Ballbesitz, entwickelte aber kaum Torgefahr. RWA-Keeper Manuel Mauritz hatte einen ruhigen Tag, brauchte kaum eingreifen. Erst bei einem Schuss von Marcel Brinkmann kurz vor der Pause musste er sein Können zeigen.

Arneburg übernimmt Initiative

Nach dem Wechsel änderte sich der Spielverlauf etwas. Arneburg übernahm mehr die Initiative. Ein eher harmloser Schuss wurde von der Medizin-Abwehr (Daniel Herrmann) scharf gemacht. Karsten Müller sagte danke und hämmerte das Leder gegen den ansonsten starken Alexander Schulz in die Maschen – 0:1 (53.).

Die Antwort der Gastgeber kam prompt. Das Tor war jedoch kurios. Herrmann brachte den Ball per Einwurf kurz vor das Arneburger Tor. Dort erwischte Dennis Wiechmann das Leder so unglücklich, dass der überraschte Mauritz keine Abwehrmöglichkeit mehr hatte. Damit war Uchtspringes Abwehrspieler Herrmann an beiden Treffern direkt beteiligt.

Mauritz entschärft Situation

Danach hatte Thomas Roggenthin die Möglichkeit zum 2:1. Mauritz zeigte jedoch gegen seinen Hinterhaltsschuss die beste Parade und entschärfte die Situation (60.).

In der Folge hatten die Arneburger, die jetzt mehr investierten, die besseren Gelegenheiten. Der Kopfball von Oliver Nagel (67.) brachte aber nichts ein, auch Korte hatte mit seinem Kopfball kein Abschlussglück. Weitere Gelegenheiten entschärfte Schulz.

Am Ende blieb es beim insgesamt leistungsgerechten 1:1 – in einer mittelmäßigen Partie.

Tore: 0:1 Karsten Müller (53.), 1:1 Dennis Wiechmann (58./Eigentor)

Medizin Uchtspringe: Alexander Schulz – Thomas Roggenthin, Leon Rothe, Michael Adam, Christoph Scheel, Sebastian Lilge, Johannes Neuber (63. Jörn Schulz), Daniel Herrmann, Damian Ahrendt, Marcel Brinkmann, Mathias Lenz

Rot-Weiß Arneburg: Manuel Mauritz – Mario Bittner, Markus Becker, Danny Kiefel (82. Bakary Bamba), Dennis Wiechmann, Oliver Nagel, Marco Pawellek, Christopher Bünnig, Karsten Müller, Lars Korte, Michael Winkelmann