Stendal l Am 1. Spieltag der Fußball-Kreisliga haben sich Post Stendal II und der Rossauer SV II die Punkte geteilt. Heide Klein Schwechten (2:0 gegen Kickers Seehausen) und der Osterburger FC II (4:1 beim tuS Sandau) fuhren Siege ein.

Post SV Stendal II - Rossauer SV II 1:1

Im Reserven­duell brauchten beide Mannschaften gut eine Viertelstunde, um ins Spiel zu kommen. Die Rossauer erspielten sich die ersten guten Möglichkeiten, kassierten jedoch nach einem Fehler das 0:1 durch Jens Heinicke. Den Rückstand steckten die Gäste gut weg und erspielten sich „viele Möglichkeiten“, so RSV-Coach Mario Meyer. Diese blieben aber ungenutzt. Erst im zweiten Abschnitt belohnten sich die Rossauer für ihren Aufwand. Daniel Köppe erlöste seine Elf mit dem verdienten 1:1-Ausgleich. Dabei blieb es schlussendlich auch. „Wir sind trotz der vielen ausgelassenen Chancen zufrieden mit dem Ergebnis. Die Jungs haben gekämpft und sich nie aufgegeben“, resümierte Meyer nach dem Spiel.

Tore: 1:0 Jens Heinicke (22.), 1:1 Daniel Köppe (78.).

Heide Kl. Schwechten - Kickers Seehausen 2:0

 „Für uns war mehr drin“, sagte Kickers-Coach Dirk Schnell nach dem Spiel. Die Seehäuser trafen bereits nach zwei Minuten. Der Treffer bekam aufgrund einer Abseitsstellung jedoch keine Anerkennung. Im weiteren Verlauf hatten beide Mannschaften Möglichkeiten. Durch eine Unaufmerksamkeit der Gäste nach einem Eckball ging Klein Schwechten durch Yannick Behrend mit 1:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt hatten die Gastgeber ein leichtes Übergewicht, doch hochkarätige Chancen blieben aus. Nach 50 Minuten verloren die Kickers, aufgrund des verletzungbedingten Wechsels von Mathias Glimm, ihre Ordnung und als David Ulrich einen Volleyschuss von Patrick Huth ins Gesicht bekam und von dort ins Tor trudelte, lief bei den Gästen nicht mehr viel zusammen. Ulrich blieb benommen liegen und musste ebenfalls ausgewechselt werden. „Ab da machte sich das Fehlen von fünf Stammkräften bemerkbar, da die Alternativen fehlten, um noch nennenswert zu reagieren. Dennoch bin ich mit unserer Leistung zufrieden, auch wenn das Ergebnis nicht stimmt“, so Schnell abschließend.

Tore: 1:0 Yannick Behrend (40.), 2:0 Patrick Huth (60.).

TuS Sandau - Osterburger FC II 1:4

Die Gäste machten von Beginn an deutlich, dass sie in dieser Spielklasse eine gute Rolle spielen können und trafen gleich in der vierten Minute durch Maxim Garan zur 1:0-Führung. Im weiteren Verlauf gab es mehrere Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen. Das Tor fiel jedoch auf der anderen Seite durch Philipp Schulz. Im zweiten Abschnitt verhinderten Pfosten, Latte oder der Abseitspfiff weitere Tore der Gäste. Erst in der 67. Minute erlöste Chris Herzog den OFC mit dem 2:1. In der Schlussphase legte der Gast durch einen Doppelpack von Lennart Müller zum 4:1 nach.

Tore: 0:1 Maxim Garan (4.), 1:1 Philipp Schulz (27.), 1:2 Chris Herzog (67.), 1:3, 1:4 Lennart Müller (80., 86.).