Stendal l Der 6. Spieltag der Fußball-Landesklasse, Staffel 1, ist Geschichte und Spitzenreiter FSV Heide Letzlingen untermauerte mit einem 7:2-Kantersieg über den Kreveser SV seine Tabellenführung.

Eintracht Salzwedel - MTV Beetzendorf 3:0 (1:0). Die Salzwedeler bleiben weiter in der Erfolgsspur und feierten den zweiten Sieg in Folge. Sebastian Heuer gelang bereits nach elf Minuten die Führung. Nach dem Seitenwechsel dauerte es ein wenig, bis die Eintracht alles klar machte. Alf Müller und Luca Nowak machten den Sieg perfekt.

SV Grieben - Grün-Weiß Potzehne 2:3 (0:2). Der SVG war nah dran am ersten Punktgewinn. Doch am Ende lief den Griebenern die Zeit davon. Die Gäste kletterten nach dem Dreier auf einen Nichtabstiegsplatz.

Germania Tangerhütte - Rot-Weiß Arneburg 3:6 (2:1). Eine unterhaltsame Partie lieferten beide Mannschaften den Zuschauern in der Tangerstadt. Zur Halbzeit führten die Gastgeber durch Hannes Heuer und Patrcie Boehm noch 2:1. Den Ausgleichstreffer markierte Karsten Müller. Nach dem Seitenwechsel gelang Markus Becker der verdiente Ausgleich. Ein schneller Doppelschlag im zweiten Abschnitt besiegelte schließlich die Niederlage der Gastgeber.

Kreveser SV - FSV Heide Letzlingen 2:7 (2:6). Die Letzlinger meldeten sich nach der Schmach gegen Uchtspringe eindrucksvoll zurück und feierten einen Kantersieg. Bereits zur Halbzeit waren die Messen gelesen. Die Wernecke, Palutke und Co. führten deutlich 6:2. Im zweiten Abschnitt ließen es die Heide-Kicker etwas ruhiger angehen, doch Christian Palutke stellte mit seinem dritten Treffer den 7:2-Endstand her.

Medizin Uchtspringe - Osterburger FC 3:1 (2:0). Der OFC knüpfte nicht an die gute Leistung der Vorwoche an. Sebastian Lilge und Thomas Roggenthin brachten die Uchtspringer im ersten Abschnitt in die Vorhand. Nach dem Seitenwechsel legte Manuel Stoppa zum 3:0 nach. Das war die Entscheidung. Zwar gelang Marius Melms postwendend das 1:3, aber die Schlussofensive brachte nichts mehr ein.

Saxonia Tangermünde - SV Liesten 22 3:0 (1:0). Die Kaiserstädter bleiben zu Hause weiter unbesiegt. Nach dem mühevollen 1:0 zur Halbzeit durch Lars Korte, wurden die Tangermünder im zweiten Abschnitt stärker und legten durch Stefan Lockau und abermals Korte zum entscheidenden 3:0 nach. Für den SVL war es die zweite Niederlage in Folge.

TuS Wahrburg - Möringer SV. Diese Partie wird erst am Sonntag um 14 Uhr ausgetragen.