Tangerhütte l Ehe das neue Jahrzehnt startete, ging kürzlich das traditionelle vereinsinterne Hallenturnier der Fußball-Abteilung von Germania Tangerhütte über die Bühne.

Trainerauswahl überzeugt

In diesem Jahr war das Teilnehmerfeld angenehm bunt gemischt. Neben den üblichen Vertretern der ersten Herren, zweiten Herren, Ü50 und Trainern gab es auch wieder ein Legenden-Team und eine Gast-Mannschaft aus Potsdam. Den Titel sicherte sich die Trainer-Auswahl, die mit Robert Taube, Nino Lerche und Daniel Rapczinski aus dem Landesklasse-Kader, sowie dem ehemaligen Lok Stendal-Kapitän Stefan Reichert und dessen Sohn, der für den Bundesliga-Nachwuchs des SV Werder Bremen aufläuft, qualitativ hochwertig besetzt war.

Den zweiten Rang sicherten sich die Gäste vom SV Schwarz-Weiß Fahrland 2018 e.V., da sie das direkte Duell gegen die erste Herrenmannschaft spektakulär mit 7:6 für sich entscheiden konnten. Rang drei ging an die ersten Herren, gefolgt von den Legenden, den zweiten Herren und der Ü50, die aber immerhin einen Zähler gegen die Erste (2:2) verbuchen konnte.

Somit musste niemand enttäuscht aus dem Turnier hervorgehen.

Endstand

1. Trainer 17:1 15

2. Schwarz-Weiß Fahrland 14:17 9

3. Herren I 19:14 7

4. Legenden 13:16 6

5. Herren II 5:12 6

6. Ü50 4:12 1