Stendal l Der 1. FC Lok Stendal hat seinen Wunschtrainer nicht bekommen. Jörn Schulz bleibt Coach des Verbandsligisten FSV Barleben.

"Ich kann meine Mannschaft zu diesem Zeitpunkt nicht verlassen, sonst müsste ich meine eigenen Werte wie Ehrlichkeit und Loyalität in Frage stellen", erklärte Schulz. Natürlich habe ihn das Angebot aus Stendal geehrt. "Ich habe viele Jahre mit Herz in diesem Verein gespielt und Stendal ist meine Heimat, aber ich stehe momentan in Barleben in der Verantwortung."

Der 1. FC Lok Stendal braucht nun einen Alternativplan, hatten die Verantwortlichen der Mannschaft doch eine schnelle Lösung in der Trainerfrage angekündigt.