Uchtspringe l Medizin Uchtspringe gewann gegen Rot-Schwarz Edlau mit 6:4 Toren.

Die Uchtspringerinnen starteten hochmotiviert ins Spiel und hatten nach 32 Sekunden die erste dicke Chance. Nora Fahrenholz setzte sich über links durch und schob das Leder vorbei. Auf der Gegenseite ging ein Schussversuch von Edlaus Lysann Schneider am oberen Torwinkel vorbei.

Nach dieser Anfangsoffensive verflachte das Spiel etwas, aber nach 18 Minuten wurde es wieder gefährlich. Erneut war es Fahrenholz, die für Unruhe sorgte, aber der Pfosten stand ihr im Weg.

Matschkus und Stein treffen

Nach einer halben Stunde bekam Uchtspringe Oberwasser, machte Druck und belohnte sich. In der 39. Minute zirkelte Victoria Stein einen Freistoß sehenswert in die Maschen. Drei Zeigerumdrehungen später fiel der zweite Treffer. Eine Flanke verwertete Kirsten Matschkus mit der Fußspitze in den Winkel zum 2:0 (42.). Mit diesem Stand ging es in die Pause und die Führung war hochverdient.

Im zweiten Abschnitt überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst erhöhte Matschkus nur fünf Minuten nach Wiederbeginn mit einem herrlichen Schlenzer auf 3:0, ehe ein Eigentor für das 3:1 sorgte. Uchtspringe legte schnell durch Stein und Leppich zum 5:1 nach. Der Torreigen war noch lange nicht beendet. Schneider traf vom Punkt zum 5:2 und Stein stellte, ebenfalls vom Punkt, den alten Abstand wieder her – 6:2. Damit war das Spiel immer noch nicht durch. Kathleen Schwabe traf zum 3:6 aus Sicht der Gäste. In der Nachspielzeit markierte Claudia Eißner das 4:6. Dabei blieb es.

Statistik

Medizin Uchtspringe: Sarah Rostock - Isabelle Bahlecke, Charlene Leppich, Victoria Stein, Kirsten Matschkus (85. Lea-Christin Dähre), Nina Thieß, Nora Fahrenholz, Phia Lichterfeld, Steffi Reißland, Ashley-Emilia Wennrich, k. A.

Tore: 1:0 Victoria Stein, 2:0, 3:0 Kirsten Matschkus (42., 50.), 3:1 Eigentor Phia Lichterfeld (65.), 4:1 Victoria Stein (66.), 5:1 Charlene Leppich (68.), 5:2 Lysann Schneider (70., Strafstoß), 6:2 Victoria Stein (72., Strafstoß), 6:3 Kathleen Schwabe (78.), 6:4 Claudia Eißner (90.+3)