Möringen l Nach so einer deutlichen Sache sah es zunächst nicht aus. Möringen kam zwar besser in die Partie. Nach einem langen Ball köpfte Patrick Huch von der Strafraumgrenze zum 1:0 über Torsteher Marc Brehmer ein.

Anfangsphase ausgeglichen

Kurz darauf hätte Kevin Beyer nachlegen können, scheiterte an Schlussmann Brehmer. Doch plötzlich waren die Gäste wach. John Ziesmann lenkte einen strammen Abschluss von Martin Muhl über die Latte. Die anschließende Ecke bekamen die Hausherren auch nicht richtig raus. Robert Schmidt prüfte erneut Ziesmann.

Es folgte ein dicker Patzer von Steffen Kumpe. Lennart Müller nahm ihm die Kugel ab, ging frei aufs Tor und schoss zum 1:1 ein. Wenig später entwischte Müller erneut, legte quer auf Robert Schmidt, der den Hunderprozenter über den Balken jagte.

Heimelf lässt eine Doppelchance liegen

Nach 20 Minuten fing sich die Heimelf. Zunächst ließen Christian Seidl, scheiterte an Brehmer, und Kevin Beyer, sein Abschluss wurde nach neuerlicher Abwehr von Schlussmann Brehmer noch von Dorian Buchholz von der Linie gekratzt, eine Doppelchance aus.

Schließlich fand der MSV immer häufiger Lücken in der OFC-Viererkette. Christian Seidl schloss nach 22 Minuten zum 2:1 ab. Der MSV blieb dran. Eine Direktabnahme von Patrick Huch ging knapp vorbei. Nach gut einer halben Stunde setzte sich Christian Seidl erneut energisch gegen Philipp Magerin, Dorian Buchholz und Torwart Brehmer durch – 3:1 Möringen. Als Philipp Kühne einen Freistoß auf den kurzen Pfosten drosch, bekam Brehmer gerade noch die Fäuste hoch.

MSV trifft vor der Pause

Osterburg ließ sich schließlich vorn Mal wieder blicken, vergab die Doppelclchance. Erst scheiterte der agile Lennard Müller aus spitzem Winkel an Keeper Ziesmann. Den zurückspringenden Ball köpfte Dorian Buchholz aufs Tor. Steffen Kumpe klärte für seinen Torwart. Kurz vor der Pause legte Tobias Jeding nach einer Ecke noch das 4:1 nach. Kevin Beyer hatte diese auf den am kurzen Pfosten stehenden Patrick Huch gebracht, der auf Jeding zurück legte.

Möringen packte nach dem Wechsel noch eine Schippe drauf, presste frühzeitig. Zudem gingen den Gästen, die kaum Wechselmöglichkeiten hatten, die Kräfte aus. Philipp Kühne erhöhte auf 5:1 nach 51 Minuten.

Zehn Zeigerumdrehungen weiter machte Daniel Drawehn das halbe Dutzend voll. Im Gegenzug betrieb Robert Schmidt nochmal Kosmetik.

Scott Ziesmann, Kevin Beyer und Philipp Kühne schraubten das Resultat schließlich noch auf 9:2 hoch.

Statistik

Torfolge: 1:0 Huch (3), 1:1 Müller (12.), 2:1, 3:1 Seidl (22., 32.), 4:1 Jeding (40.), 5:1 Kühne (51.), 6:1 Drawehn (61.), 6:2 Schmidt (62.), 7:2 S. Ziesmann (76.), 8:2 Beyer (78.), 9:2 Kühne (86.).

Möringer SV: John Ziesmann - Steffen Kumpe, Tobias jeding, Fabian Ehricke, Kevin Beckmann, Scott Ziesmann, Philipp Kühne, Kevin Beyer, Patrick Huch, Tim Reiter, (Armin Eggert, Daniel Drawehn, Abdulghane Turkmane, Ulli Uhle).

Osterburger FC: Marc Brehmer - Aron Lenz, Dorian Buchholz, Philipp Magerin, Andre Sachse, Tom Beßler, Lennart Müller, Robert Schmidt, Maximilian Rieger, Martin Muhl, Chris Koehn, (Nils Hesse)