Stendal l Gegen das Schlusslicht SV Krüden/Groß Garz gelang ein deutlicher 5:0-Erfolg. Der Verfolger vom SV Heide Klein Schwechten tritt weiterhin auf der Stelle. Bei Rot-Weiß Arneburg II gab es eine 2:4-Niederlage. Die Reserve vom Osterburger FC schob sich, Dank eines eindrucksvollen 8:1-Sieg bei Möringen II auf den dritten Rang.

Grün-Weiß Staffelde – SV Krüden/Groß Garz 5:0 (3:0)

Der bisher ungeschlagene Tabellenführer Staffelde empfing den Tabellenletzten SV Krüden/ Groß Garz. Edgar Brehmer brachte die Favoriten nach nur elf Minuten in Führung, bevor Rafael Wittschack in der 17. Minute auf 2:0 erhöhte. Zehn Minuten vor der Halbzeit war es erneut Edgar Brehmer der auf 3:0 erhöhte. Im zweiten Durchgang verwalteten der Spitzenreiter das Spiel. Florian Guhla und Sebastian Engels besiegelten mit ihren Toren den deutlichen Sieg der Gastgeber.

Rot-Weiß Arneburg II – Heide Klein Schwechten 4:2 (1:2)

Mit Klein Schwechten hatte Arneburg II den Tabellenzweiten der Kreisliga vor der Brust. Die Gäste gingen dann auch früh durch Patrick Huth in Führung. Hendrik Preis glich zunächst in der 30. Minute aus, Yannick Behrend brachte Klein Schwechten durch einen Elfmeter wieder in Front. In der 62. Minute zeigte der Schiedsrichter dann auf der anderen Seite auf den Punkt. Niklas Riehn tritt an und glich aus. Kurz vor dem Ende der Begegnung trafen die Gastgeber dann doppelt und trugen einen 4:2 Sieg davon.

Möringer SV II – Osterburger FC II 1:8 (0:2)

Nach zuletzt zwei Liga-Siegen in Folge gastierte die zweite Mannschaft des Osterburger FC beim Möringer SV II. Bereits in der zweiten Minute markierte Philipp Kiebach den Führungstreffer für Osterburg. In der 21. Minute legte Maxim Garan das 0:2 nach. Nach der Halbzeitpause war es Philipp Kiebach, der mit einem Doppelpack den Sieg des OFC einleitete. Für die MSV-Reserve kam es noch dicker. Routinier Mario Wesche sah aufgrund einer Beleidigung den roten Karton, nachdem der Schiedsrichter einen Strafstoß für den OFC gab. René Fleck verwandelte sicher (0:5). Zwei Minuten später besorgte Jonas Mayer den Ehrentreffer für die Gastgeber, doch die letzten zehn Minuten gehörten wieder den Gästen, die durch drei späte Treffer von Sven Langner klar siegten.

„Wir haben verdient gewonnen und von der ersten Minute an gezeigt, dass wir gewinnen wollen. Die Mannschaftsleistung war sehr gut und alle hatten eine bessere Einstellung als letzte Woche“, sagte ein zufriedener OFC-Trainer René Fleck..