Stendal l Am Ende hatte der Gastgeber 15 Punkte auf dem Konto. Er gewann somit alle fünf Spiele, denn am Start zu dieser Veranstaltung waren sechs Mannschaften.

Die meisten Probleme verbuchte der Turniersieger gegen die eigene zweite Mannschaft zu Beginn der Veranstaltung. Am Ende hieß es 4:3. Danach, gegen den späteren Rangzweiten Union Schönebeck, kamen die Postler erst richtig in Fahrt und siegten deutlich 5:2.

Spannendes Duell um Platz zwei

Schönebeck und der 1. FC Bitterfeld-Wolfen lieferten sich einen Kampf um Rang zwei. Beide Mannschaften hatten am Ende neun Punkte, aber das Union-Team verbuchte das bessere Torverhältnis:

Bilder

Tabelle:

1. Post SV Stendal I 15 23:10

2. Union Schönebeck 9 13:10

3. 1. FC Bitterfeld-Wolfen 9 14:16

4. Post Stendal II 6 14:15

5. Grün-Weiß Wimmelburg 6 12:14

6. FC Stahl Brandenburg 0 9:20